A-14-Anbindung: Meilenstein für Großprojekt

Das Autobahnkreuz Schwerin ist Teil des derzeit größten Verkehrsprojekts in Deutschland
© Foto: picture-alliance/Jens Büttner

A 14-Anbindung für 36 Millionen Euro jetzt fertiggestellt.


Datum:
05.07.2015
Autor:
Redaktion TRUCKER

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Nach knapp zweijähriger Bauzeit hat Infrastrukturminister Christian Pegel (SPD) Ende Juni das neue Autobahnkreuz Schwerin für den Verkehr freigegeben.

Für die Anbindung der A 14 aus Richtung Magdeburg an die A 24 wurde das Dreieck Schwerin zu einem vierarmigen Kreuz umgebaut. Die Kosten betrugen 36 Millionen Euro. Der Arm mit den Fahrspuren der A 14 Richtung Süden bleibt aber voraussichtlich bis zum Jahresende gesperrt. Dann soll der gesamte, fast 17 Kilometer lange Abschnitt zwischen dem Kreuz Schwerin und der Bundesstraße 5 südlich von Ludwigslust fertig sein.

Die A 14 zwischen Schwerin und Magdeburg gilt als eines der aktuell größten Verkehrsprojekte in Deutschland. Die 155 Kilometer lange Trasse soll insgesamt rund 1,3 Milliarden Euro kosten und im Jahr 2020 vollständig befahrbar sein.

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.