Daimler spendet drei hochgeländegängige Unimog an das THW

Dank 1,20 Metern Watttiefe eignen sich die Fahrzeuge besonders für den Hochwasserschutz
© Foto: Daimler

Die drei U 5023 sollen in hochwassergefährdeten Bundesländern stationiert werden.


Datum:
09.12.2014
Autor:
Jan Burgdorf

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Stuttgart. Mercedes hat gestern drei hochgeländegängige Unimog von Typ U 5023 an das Technische Hilfswerk (THW) übergeben. Die 230 PS starken Euro-6-Fahrzeuge sollen in hochwassergefährdeten Bundesländern stationiert werden, genauer gesagt bei den THW Fachgruppen Wasserschaden/ Pumpen und Logistik. Mit seiner Bereifung 395/85 R 20 und seinen Portalachsen verfügen die Allradler über eine Watfähigkeit von bis zu 1,20 Meter. Der verkürzte Pritschenaufbau misst 2,60 m Länge. Am Heck ist ein Atlas-Ladekran AT 96.2 aufgebaut, mit einer Reichweite von bis zu zehn Metern.

Die Arbeitshydraulik des Fahrzeuges ermöglicht den Anschluß vielfältiger Geräte wie Frontseilwinde, hydraulische Arbeitswerkzeuge oder einen Schneepflug. Damit lassen sich die blau lackierten Unimogs vielfältig einsetzen. Beispielsweise können in überfluteten Gebieten und im unwegsamen Gelände Personen und Sachwerte aus Wassergefahren gerettet werden. Mit dem Ladekran können Rettungs- und Mehrzweckboote von der Kaimauer aus in das Gewässer gebracht werden. Gleichzeitig dient der Unimog als Zugfahrzeug für Boots- und Ponton-Anhänger, aber auch für Notstromaggregate und Pumpen. (JB)

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.