FRAMO will Ende 2021 seinen Wasserstoff-Lkw präsentieren

Der Framo-H2-Lkw wird seine Wasserstofftanks hinter beziehungsweise über der Kabine tragen
© Foto: Framo

Neben seinen bereits erhältlichen Elektro-Lkw-Umbauten mit Batterieantrieb, will Framo auch bald wasserstoffbetriebene Lkw für die Langstrecke bauen.


Datum:
16.03.2021
Autor:
Jan Burgdorf
Lesezeit: 
1 min

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Bislang ist der Umbauspezialist Framo für seine batteriebetriebenen Lkw bekannt, die den Bereich zwischen 7,5 und 60 Tonnen Gesamtgewicht abdecken. Nun plant der thüringische Mittelständler den nächsten Schritt für den Einsatz auf Langstecken: Noch in diesem Jahr soll der Prototyp einer mit Wasserstoff betriebenen Zugmaschine vorgestellt werden. Über die genauen technischen Daten schweigt man sich noch aus, das Fahrzeug soll aber ein zulässiges Gesamtgewicht von 26 Tonnen aufweisen und auf dem bewährten modularen Bauprinzip aufbauen, durch das sich der Lkw laut Framo für zahlreiche Brachen spezialisieren ließe.

HASHTAG


#Alternative Antriebe

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.