Hessen steckt mehr Geld in Sanierung von Landstraßen

Verkehrsminister Tarek Al-Wazir
© Foto: Picture Alliance/Thomas Frey

Hessen wertet sein Programm für die Sanierung von Landesstraßen als Erfolg und will in diesem Jahr noch einige Millionen mehr in die Verbesserung der Infrastruktur stecken.


Datum:
07.02.2017
Autor:
Redaktion TRUCKER

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


"Die Sanierungsoffensive läuft. Und sie läuft ausgesprochen gut", sagte Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) nach Angaben eines Sprechers in Wiesbaden. Das Programm begann 2016. Es ist auf sieben Jahre ausgelegt und soll bis 2022 dauern.

Für dieses Jahr werde der gesamte Landesstraßenbauetat auf 144 Millionen Euro aufgestockt, nach rund 137 Millionen Euro im vergangenen Jahr. "Wir legen also noch mal eine ordentliche Schippe drauf, um unsere Infrastruktur in Schuss zu halten", sagt Al-Wazir laut Ministerium. Bereits 2016 sei der Anteil an Sanierungs- und Erhaltungsmaßnahmen am gesamten Landesstraßenbauetat von 71,9 Prozent im Jahr 2014 auf 77,2 Prozent erhöht worden. "All das unterstreicht, welchen Stellenwert wir dem Erhalt beimessen."

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.