Jetzt landesweite Lkw-Maut in Russland

In Russland sind jetzt rund 50.000 Kilometer föderaler Straßen mautpflichtig
© Foto: picture-alliance/Jan A. Nicolas

Seit dem 15. November 2015 gilt in Russland eine landesweite Maut für Lkw über zwölf Tonnen zulässigem Gesamtgewicht auf föderalen Fernstraßen.


Datum:
19.11.2015
Autor:
Redaktion TRUCKER

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Dazu wurden 138 Kundenzentren vor allem an den russischen Grenzen eröffnet, in denen sich Unternehmen registrieren und die Gebühr im Voraus bezahlen können. Das russische Lkw-Mautsystem hört auf den Namen "Platon" - eine Abkürzung der Worte "plati sa tonnu" (zu Deutsch: "Zahle pro Tonne"). Allerdings unterscheidet Moskau nicht nach der zulässigen Nutzlast der Fahrzeuge und dem Gewicht der real geladenen Fracht. Gezahlt wird für alle Fahrten über föderale Straßen (ca. 50.000 Straßenkilometer), es sei denn, diese waren auch bisher schon mautpflichtig. Der Tarif soll 3,73 Rubel (zirka 5 Cent) pro gefahrenem Kilometer betragen.

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.