Kurzarbeit bei MAN

Mehr als 5000 Mitarbeiter des LKW-Herstellers MAN gehen im kommenden Jahr in Kurzarbeit.
© Foto: Nigel Treblin/dapd

Der LKW-Hersteller MAN hat ab 14. Januar 2013 Kurzarbeit angemeldet.


Datum:
04.12.2012
Autor:
Martin Orthuber

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Die Wirtschaft flaut ab. Der Münchener LKW-Hersteller MAN fährt die Produktion runter und will nach der Weihnachtspause am 14. Januar 2013 Kurzarbeit einführen. Im Münchener Werk sind davon rund 3500 Mitarbeiter betroffen, 1800 sind es in Salzgitter. Zunächst soll die Kurzarbeit ein halbes Jahr dauern, sagte Anders Nielsen, Chef der Sparte Truck & Bus bei MAN. Eine Verlängerung über das erste Halbjahr hinaus sei aber möglich, abhängig davon, wie der Markt sich entwickle. Ein Stellenabbau sei aber nicht geplant.

Angesichts der schwachen Wirtschaft werden in Europa weniger Waren transportiert. Transportunternehmer kaufen entsprechend weniger neue LKW. Auch Daimler ist von der Flaute betroffen und hat die Produktion bereits gedrosselt. Kurzarbeit ist dort aber nach eigenen Angaben nicht im Gespräch.

HASHTAG


#Kurzarbeit

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.