Lkw-Transitverbot im Südosten von Prag

Das Verbot gilt auf bestimmten Bezirks- und Gemeindestraßen. Die Fernverkehrsstraßen sind ausgenommen.


Datum:
12.11.2018
Autor:
Stefanie Nonnenmann

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Prag. Im Südosten von Tschechien, im Bereich der Gemeinde Ricany, gilt ab sofort ein Transitfahrverbit auf allen Straßen der Klassen II und III für Lkw über 12 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht. Das berichtet der Deutsche Speditions- und Logistikverband (DSLV) unter Berufung auf den tschechischen Verband Cesmad Bohemia in seinem aktuellen Rundschreiben. Das betroffene Gebiet sei mit entsprechenden Fahrverbotszeichen ausgeschildert. Eine Karte mit dem vom Lkw-Transitfahrverbot betroffenen Gebiet gibt es unter dem folgenden Link:
http://files.m3.mailplus.nl/user60423/1377/Tsjechie_Omezeni%20Ricany_2018.pdf 

Zu den Straßen der Klasse II und III gehören Bezirksstraßen und Gemeindestraßen. Bezirksstraßen sind durch dreistellige Nummern auf blauen Tafeln gekennzeichnet, Gemeindestraßen haben vier- und fünfstellige Nummern. Auf den Straßen, die für den Fernverkehr vorgesehen sind – darunter die Autobahnen D 1 und D2 – gilt kein Fahrverbot. (sno)

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.