Neue Maut-App von Toll Collect

Aufgrund der Mautausweitung auf Bundesstraßen wird die Mautgebühr fortan nicht mehr auf der OBU angezeigt. Als Alternative soll eine App dienen
© Foto: Toll Collect

Ab sofort bietet Toll Collect eine kostenlose App an, mit der Mautkosten für bestimmte Strecken berechnet und die manuelle Einbuchung auch per Smartphone oder Tablet vorgenommen werden kann.


Datum:
02.02.2018
Autor:
Martin Orthuber

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Berlin. Im Zuge der Lkw-Mautausweitung auf alle Bundesstraßen zum 1. Juli 2018 bietet Toll Collect jetzt auch eine App an, die für alle Smartphones und Tablets kostenlos verfügbar ist. Sie kann in den jeweiligen Stores für Android, IOS und Windows Phones heruntergeladen werden und ermöglicht die Einbuchung in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch und Polnisch.

Dank der App ist es nicht nötig, ein Mautterminal aufzusuchen, da die Buchung rund um die Uhr direkt aus dem parkenden Fahrzeug heraus getätigt werden kann – sofern eine Internetverbindung vorhanden ist. Nicht registrierte Kunden können sich mit der App ein Buchungskonto anlegen, das später auch am Terminal verfügbar ist. Streckenbuchungen können auch im Nachhinein geändert und storniert werden. Bezahlt wird mit allen gängigen Zahlungsmitteln, zusätzlich jetzt auch mit der sogenannten Paysafecard. „Die manuelle Buchung wird dadurch flexibler und kundenfreundlicher“, schreibt Toll Collect in einer Pressemitteilung.

Toll Collect empfiehlt die neue App zudem, um die fällige Maut für bestimmte Strecken kurzfristig berechnen zu können. Dient die Berechnung ausschließlich zur eigenen Information, sei es wichtig, den letzten Schritt, also die Bezahlung, nicht auszuführen, betont Toll Collect.

Aufgrund der wachsenden Komplexität des mautpflichtigen Netzes durch die Ausdehnung auf die Bundesstraßen, hat Toll Collect das Berechnungssystem umgestellt. Während die anfallenden Gebühren bisher dezentral in den einzelnen OBUs berechnet wurden, die dann den Betrag an Toll Collect zu Abrechnungszwecken übermittelt hatte, sendet die OBU jetzt nur noch die Fahrzeugdaten und die zurückgelegte Strecke. Die Berechnung der Mauthöhe erfolgt jetzt in der Zentrale.

Als Folge werden die angefallenen Kosten nicht mehr auf der OBU angezeigt, was vor allem viele Kleinunternehmer vor Probleme stellt, die bisher nach jedem Auftrag die fällige Maut sofort auf dem Lieferschein vermerken konnten. Die neue App soll auch bei diesem Problem helfen.

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.