Österreich: Jeder zweite Lkw ausgeflaggt

Der Binnenverkehr in Österreich ist fest in der Hand der Österreicher
© Foto: Roland Mühlanger/picture alliance

98 Prozent des nationalen Güterverkehres in Österreich wurden laut einer Veröffentlichung von Statistik Austria mit österreichischen Lkw durchgeführt.


Datum:
05.01.2016
Autor:
Martin Orthuber

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Das ist mehr als 2013. Die Klage der Frächter, ausländische Transporteure würden nicht erlaubte Kabotageverkehre durchführen, lasse sich mit Zahlen nicht belegen, heißt es. Zwar stagnierte Österreichs Wirtschaft im Vorjahr, trotzdem nahm der Güterverkehr auf der Straße um 6,7 Prozent auf 454 Millionen Tonnen zu. Die Transportleistung erhöhte sich mit 36 Milliarden Tonnenkilometern im Jahr 2014 ebenfalls um sechs Prozent. 76 Prozent des Transportaufkommens wurde von Lkw geleistet, die in Österreich zugelassen sind. Zum Transitverkehr tragen in Österreich registrierte Güterkraftfahrzeuge mit 3,5 Prozent nur marginal bei. Aus den Zahlen geht auch hervor: Jeder zweite Lkw von österreichischen Transporteuren ist bei einer Niederlassung im Ausland angemeldet, sprich, steuerschonend ausgeflaggt.

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.