Optimismus überwiegt

Im Michelin-Werk in Bad Kreuznach arbeiteten im Juli die meisten Mitarbeiter wieder Vollzeit.
© Foto: dapd/Thomas Lohnes

Trotz angespannter Lage ist die Stimmung vor der IAA relativ gut.


Datum:
28.07.2012
Autor:
Tanja Strauss

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Ausgerechnet zur größten Branchenschau der Welt, der IAA in Hannover, könnten der LKW-Branche harte Zeiten bevorstehen: Die Schuldenkrise in Europa hat bereits Auswirkungen auf Absatz- und Umsatzzahlen vieler Fahrzeughersteller. Zudem erfordern verbrauchsarme Antriebe hohe Investitionen. Bei Scania etwa sank im ersten Quartal 2012 der Gesamtabsatz aufgrund der gebremsten Nachfrage Ende 2011. Das Unternehmen habe deshalb "den Produktionstakt an die aktuelle Nachfrage angepasst".

Auch Daimler bestätigt, dass das Marktumfeld in vielen Regionen "stürmischer" geworden sei. Trotzdem gelte generell: "Der Konsum steigt, der Gütertransport nimmt weltweit zu, damit der Transportbedarf und mit ihm die LKW-Nachfrage". Gerade in Südeuropa sei aber angesichts der angespannten wirtschaftlichen Lage die LKW-Nachfrage weiter belastet.

MICHELIN SETZT IM JULI DIE KURZARBEIT AUS

Solche Konjunkturschwankungen bekommen auch die Zulieferer zu spüren. Michelin hatte wegen des schwächelnden Absatzes in Europa für das Werk in Bad Kreuznach im Mai und Juni für rund 1100 der insgesamt 1600 Beschäftigten Kurzarbeit angemeldet. Weil die Lagerbestände nun zu einem großen Teil abgebaut seien, setzt das Unternehmen für Juli die Kurzarbeit weitgehend aus, teilte eine Unternehmenssprecherin mit. Das gelte für rund 830 der 1100 Betroffenen. Wie es in den nächsten Monaten weitergeht, stehe noch nicht fest und werde kurzfristig entschieden - je nach Auftragslage.

Kögel hingegen konnte seinen Absatz steigern. "Mit Blick auf die unsichere Wirtschaftssituation in manchen europäischen Ländern fahren wir aber auf Sicht und sind auf alle Eventualitäten vorbereitet", sagt Volker Seitz von Kögel.

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.