-- Anzeige --

Preise für Straßengütertransporte erreichen Rekordwerte in Europa

Der Transport per Lkw ist in Europa so teuer wie nie
© Foto: Armin Weigel/dpa/picture-alliance

Die Verteuerung von Lkw-Diesel sei ein besonders starker Preistreiber. Seit Beginn des Jahres sei der Preis um 69 Prozent gestiegen. Das habe die Preise im Straßengütertransport überall in Europa nachhaltig nach oben getrieben.


Datum:
04.08.2022
Autor:
Kay Wagner
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Preise für Straßengütertransporte in Europa sind im zweiten Jahresquartal auf Rekordwerte gestiegen. Die Hauptgründe dafür sind die anhaltend hohen Kraftstoffpreise, eine rückgängige Nachfrage aufgrund von Inflation und unsicherer Wirtschaftslage sowie der Mangel an Lkw-Fahrern. So stellt es der neuste Benchmark-Bericht dar, den die International Road Transport Union (IRU) zusammen mit den Analyse- und Rechercheunternehmen Transport Intelligence (Ti) und Upply erstellt und jetzt veröffentlicht hat.

Die Verteuerung von Lkw-Diesel sei ein besonders starker Preistreiber. Seit Beginn des Jahres sei der Preis um 69 Prozent (vor Steuern) gestiegen. Das habe die Preise im Straßengütertransport überall in Europa nachhaltig nach oben getrieben. Am höchsten seien die Preise für Lkw-Diesel Ende Juni in Großbritannien gewesen, gefolgt von den Niederlanden und Belgien. Deutschland liegt in dieser Aufstellung im europäischen Mittelfeld.

Der aktuelle Verteuerungsprozess werde außerdem durch die Inflation und die damit einhergehende Verunsicherung von Wirtschaft und Verbrauchern befeuert. Eine Kehrtwende sei – auch aufgrund des anhaltenden Kriegs in der Ukraine – zurzeit nicht zu erkennen. Im Gegenteil rechnen IRU/Ti/Upply mit einem weiteren Rückgang der Nachfrage und damit auch weniger Aufträgen für die Straßengütertransportbranche. „Eine ganze Reihe von Indikatoren zeigen an, dass Konsum und Produktion in Europa drastisch zurückgehen werden“, sagte Ti-Wirtschaftsanalyst Nathaniel Donaldson bei der Vorstellung des Benchmark-Berichts. Das werde die bereits hohen Preise im Straßengüterverkehr noch weiter in die Höhe treiben.

Die Verteuerung sei in allen Ländern und auf allen Hauptkorridoren zwischen verschiedenen Ländern festzustellen. So hätten zum Beispiel die Transportkosten per Straße zwischen Deutschland und Polen im zweiten Quartal absolute Rekordwerte erreicht – mit Ausnahme der Strecke Duisburg-Warschau. Auch die aktuell sehr hohen Preise im Straßengütertransport zwischen Paris und Madrid heben die Analysten hervor.

Der Lkw-Fahrermangel sei in allen Ländern Europas ein Problem, wirke sich in Deutschland aber besonders negativ aus. Die Situation dort sei „besonders kritisch“. Zwischen 50.000 und 80.000 Lkw-Fahrer würden in Deutschland fehlen.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.