Rader Hochbrücke uneingeschränkt befahrbar

Auch für ganz schwere LKW wieder befahrbar: Die Rader Hochbrücke
© Foto: Picture Alliance/dpa/Axel Heimken

Die Brückenschäden sind beseitigt: Ab sofort darf die Rader Hochbrücke wieder von Fahrzeugen bis 84 Tonnen Gesamtgewicht befahren werden.


Datum:
14.01.2014
Autor:
Redaktion TRUCKER

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Die Rader Hochbrücke im Laufe der A7 ist ab sofort wieder frei für Schwerlasttransporte bis zu 84 Tonnen Gesamtgewicht. Das teilte der schleswig-holsteinische Verkehrsminister Reinhard Meyer am Montag vor der Presse in Flensburg mit. Damit ist die letzte Verkehrsbeschränkung nach der Sperrung für den gesamten LKW-Verkehr im vergangenen Jahr aufgehoben. Grund waren Brückenschäden.

LKW bis zu 44 Tonnen Gesamtgewicht dürfen bereits seit November über die bei Rendsburg gelegene Brücke den Nord-Ostseekanal queren. Meyer kündigte zudem administrative Erleichterungen für den Schwerlastverkehr in Schleswig-Holstein an. Er will sich dafür einsetzen, dass Transportgenehmigungen künftig nur noch von einer zentralen Stelle im Bundesland ausgegeben werden und nicht mehr von den Transporteuren bei den einzelnen Landkreisen eingesammelt werden müssen.

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.