Strafe für Fahrer geplant, die den Notbremsassistenten ausschalten

Ist der Notbremsassistent deaktiviert, kann es zus schweren Unfällen kommen
© Foto: picture alliance / Jürgen Mahnke / dpa

Das Bundesverkehrsministerium will die Straßenverkehrsordnung so überarbeiten, dass Bußgelder verhängt werden können, wenn der Notbremsassistent im Lkw ab einer bestimmten Geschwindigkeit deaktiviert ist.


Datum:
25.01.2019
Autor:
Felix Altmann

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Goslar/Berlin. Das Bundesverkehrsministerium (BMVI) will Fahrer von Lkw und Pkw künftig bestrafen, wenn sie den Notbremsassistenten über einer Geschwindigkeit von 30 km/h abschalten. Wie ein Mitarbeiter des BMVI beim 57. Verkehrsgerichtstag in Goslar im Arbeitskreis über „Lkw- und Busunfälle“ durchblicken ließ, ist bereits ein Entwurf für eine entsprechende Änderung der Straßenverkehrsordnung vorbereitet. Die Verkehrssicherheit  gefährde es vor allem, wenn der Notbremsassistent dauerhaft deaktiviert sei.

Der Entwurf soll demnächst den Verkehrsverbänden zur Stellungnahme zugehen und muss noch vom Bundesrat abgesegnet werden. Danach könne er zeitnah in Kraft treten, sagte der BMVI-Mitarbeiter – möglicherweise noch dieses Jahr. Durch die Novelle will der Gesetzgeber eine Verhaltensänderung bei Verkehrsteilnehmern bewirken, die Fahrerassistenzsystem mitunter ausschalten, weil sie diese als störend empfinden. Nach Aussage des Fachmanns drohen in solchen Fällen künftig empfindliche Bußgelder. (ag)

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.