Thüringen plant elektronisches Stauwarnsystem

Auf Autobahnen in Thüringen soll ab Ende April ein elektronisches Stauwarnsystem zum Einsatz kommen
© Foto: Matthias Balk/dpa/picture-alliance

Auf den Autobahnen in Thüringen sollen Auto- und Lkw-Fahrer ab Ende April über dynamische Anzeigetafeln vor Stau gewarnt und gegebenenfalls umgeleitet werden.


Datum:
15.02.2018
Autor:
Julia Thomsen

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Erfurt. Voraussichtlich Ende April soll ein elektronisches Stauwarnsystem auf Thüringens Autobahnen in Dauerbetrieb gehen. Dynamische Wegweiser mit integrierter Stauinformation werden dann Fahrer, die etwa in Richtung Erfurter Kreuz unterwegs sind, über die Verkehrslage auf der A4, A9 oder A71 informieren und Ausweichstrecken aufzeigen. Bis Ende März sollen die letzten Vorbereitungen nach Angaben des Thüringer Infrastrukturministeriums abgeschlossen sein.

Das Gemeinschaftsprojekt „Netzbeeinflussungsanlage Erfurt-Halle/Leipzig“ mit der Straßenbauverwaltung von Sachsen-Anhalt kostet fünf Millionen Euro. Bauzeit und Inbetriebnahme laufen über zwei Jahre. (dpa)

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.