TimoCom integriert DocStop im Tracking

TimoCom integriert die DocStop-Standorte ab sofort in seine Trackinganwendung
© Foto: TimoCom

Damit erkrankte Berufskraftfahrer schnellstmöglich Hilfe bekommen können, werden die DocStop-Standorte jetzt im Kartenmaterial der TimoCom-App angezeigt.


Datum:
28.07.2017
Autor:
Julia Thomsen

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Erkrath. Seit zehn Jahren bemüht sich der Verein DocStop für Europäer um eine flächendeckende medizinische Unterwegsversorgung für Bus- und Lkw-Fahrer in Deutschland, Österreich und im Norden der Schweiz. Seit 2010 gehört auch der Transportplattform-Betreiber TimoCom zu den Unterstützern der Initiative.

Im Zuge einer Erweiterung der TimoCom Trackinganwendung um bestimmte „Points of Interest“ (POI) werden ab jetzt auch die über 700 bei DocStop angeschlossenen Ärzte und Krankenhäuser ins Kartenmaterial aufgenommen. Ein Service, der der gemeinsamen Zielgruppe bei Bedarf schneller helfen soll.

Nur ein gesunder Fahrer ist ein sicherer Fahrer

Immer nach dem Motto des DocStop- Initiator Rainer Bernickel, „Nur ein gesunder Fahrer ist auch ein sicherer Fahrer“, wollen TimoCom und DocStop den Gefahren vorbeugen, die von erkrankten Fahrern für sich selbst und andere Verkehrsteilnehmer ausgeht, heißt es in einer Mitteilung von TimoCom. Leidet aufgrund einer akuten Erkrankung die Konzentration am Steuer, bestehe ein unmittelbarer Bedarf an medizinischer Versorgung – egal, wo sich der Fahrer gerade befindet.

Durch die Aufnahme der DocStop-Anlaufstellen im TimoCom-Tracking können Betroffene direkt über ihre mobile TimoCom-App den Routenplaner aufrufen und anhand der Landkarte sehen, wo sich der nächste DocStop-Mediziner befindet. Voraussetzung dafür sei lediglich, dass im Menü ein Haken bei „DocStop“ gesetzt ist.

DocStop-Ärzte werden auf der Karte angezeigt

Wer den DocStop-Filter aktiviert hat, sehe dann sowohl Ärzte verschiedener Fachrichtungen als auch Krankenhäuser in den DocStop-Farben Grün und Blau als Icons auf der Karte, so der Transportplattform-Betreiber. Ergänzend gebe es zu manchen Anlaufstellen ein markiertes Parkplatz-Icon. Dieses zeige einen Lkw- oder Busparkplatz an, der nahe zur jeweiligen Arztpraxis oder Klinik gelegen ist. Neben der Fachrichtung erhalte der Nutzer Angaben zum Namen sowie die Kontaktdaten der Praxis in deutscher Sprache. (jt)

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.