UTA One geht an den Start

Ab sofort erhältlich: die interoperable Maut-Lösung UTA One
© Foto: UTA

Die UTA hat ihre neue On-Board-Unit für den Europäischen Elektronischen Mautdienst (EETS) auf den Markt gebracht.


Datum:
03.04.2018
Autor:
Mareike Haus

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Kleinostheim. Nach umfangreichen Tests ist jetzt UTA One, die interoperable Maut-Lösung der Union Tank Eckstein (UTA), erhältlich. Die neue On-Board-Unit (OBU) für den Europäischen Elektronischen Mautdienst (EETS) unterstützt zunächst die Maut-Systeme in Belgien zuzüglich Liefkenshoektunnel, Frankreich, Italien, Österreich, Polen (A4), Portugal und Spanien. Im nächsten Schritt sollen Deutschland und weitere europäische Länder mithilfe eines sogenannten Over-the-air-Updates flexibel angebunden werden. Das Bestell- und Registrierungsverfahren für UTA One erfolgt auf der Website one.uta.com.

Nur eine OBU für ganz Europa

Speditionen und Transportunternehmen können dank UTA One künftig mit nur einer OBU grenzenlos durch ganz Europa fahren und die angefallenen Gebühren mit einer einheitlichen Rechnung begleichen, verspricht der Spezialist für Mautlösungen. „Bei intensiven Tests in realen Fahrten nach Straßburg, Calais, Brüssel, Aachen, Bozen, Innsbruck und Salzburg hat unsere Maut-Lösung ihre Zuverlässigkeit auf tausenden Kilometern erfolgreich unter Beweis gestellt“, so UTA-CEO Volker Huber. (mh)

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.