Zahlreiche Mindestlohnverstöße in Niedersachsen

Der Zoll in Niedersachsen hat zahlreiche Verstöße gegen das Mindestlohngesetz aufgedeckt
© Foto: Winfried Rothermel/dpa/picture-alliance

Viele Unternehmen versuchen, den Mindestlohn zu umgehen. Neben dem Hotel- und Gaststättengewerbe war bei Kontrollen in Niedersachsen besonders die Transportbranche betroffen.


Datum:
06.02.2018
Autor:
Stefanie Nonnenmann

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Hannover. Schummeleien bei der Erfassung von Arbeitszeiten, Bezahlung unter dem Mindestlohn und nicht gezahlte Sozialbeiträge: 2581 Verstöße gegen das Mindestlohngesetz hat der Zoll in Niedersachsen bei Kontrollen im vergangenen Jahr aufgedeckt. In 2258 Fällen leiteten die Behörden Strafverfahren ein, wie aus einer Antwort des Finanzministeriums an den Bundestagsabgeordneten Victor Perli (Die Linke) hervorgeht. In 323 weiteren Fällen ging es um Ordnungswidrigkeiten.

Am häufigsten betroffen waren Beschäftigte im Gaststätten- und Hotelgewerbe, auf dem Bau und in der Logistik- und Transportbranche. Gewerkschaftsvertreter forderten die Betroffenen auf, ihre Arbeitszeiten genauestens zu dokumentieren, um Lohnprellerei zu verhindern.

Regelmäßige Kontrollen

Seit 2004 gibt es beim Zoll die Finanzkontrolle Schwarzarbeit. In Niedersachsen organisieren die Mitarbeiter der vier Hauptzollämter in Hannover, Braunschweig, Oldenburg und Osnabrück regelmäßig Kontrollen bei Unternehmen. Die häufigsten Verstöße: Arbeitgeber dokumentieren die Arbeitszeiten unzureichend, zahlen weniger als den gesetzlich vorgeschriebenen Mindestlohn von 8,84 Euro pro Stunde oder führen Sozialbeiträge nicht ab.

Insgesamt gab es 793 Strafverfahren im Hotel- und Gaststättengewerbe, 566 in der Baubranche, 305 bei Logistik- und Transportunternehmen sowie 290 im Bereich Gebäudereinigung. Meistens ging es um Betrug und das Vorenthalten von Sozialbeiträgen.

Matthias Büschking von der Gewerkschaft Verdi betonte, der Mindestlohn sichere allenfalls ein Mindestmaß an Geld und Würde.
„Trickserien wie Pauschalzahlungen oder Abrechnung über Spesen wie in der Speditionsbranche, der Entfall von Zuschlägen oder Neuzuschnitte bei der Arbeitszeit sind an der Tagesordnung.” Das führe dazu, dass die Beschäftigten keinen Cent mehr bekommen würden als vorher.

Zollämter leiden unter Personalmangel

Aus den Zahlen des Bundesfinanzministeriums ergibt sich gleichzeitig, dass die Kontrollen zur Schwarzarbeit in den Zollämtern unter Personalmangel leiden. So waren im Dezember 2017 von den bundesweit 7211 Planstellen 782 nicht besetzt. In Niedersachsen gibt es in dieser Abteilung 572 Planstellen. Wieviele davon unbesetzt sind, Stellen lässt sich laut Finanzministerium wegen des zentralen Verteilungsschlüssels beim Zoll nicht sagen.

Die Kontrolle der Schwarzarbeit müsse personell verstärkt werden, forderte der Bundestagsabgeordnete Perli. „Wir werden überprüfen, ob die angekündigte Stellenaufstockung auch bei den vier niedersächsischen Hauptzollämtern wirksam wird und zu vermehrten Kontrollen führt.”

Auch Verdi-Sprecher Büschking hält Verstärkung beim Zoll für nötig. „Missbrauch gehört rasch und angemessen bestraft. Kontrollierende Behörden müssen mit ausreichend Personal ausgestattet werden, um ihn effektiv zu unterbinden.” Da das bislang nicht der Fall sei, blieben nur Stichproben statt flächendeckender Kontrollen. (dpa/sno)

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.