Abschlepptruck: Mit Stil am Haken hängen

Der Volvo ist nur eines der auffälligen Fahrzeuge des Unternehmens
© Foto: Xaver Stefaniak

Dass ein Abschleppwagen auch positive Gefühle hervorrufen kann, beweist der FH der Familie Cochet.


Datum:
29.10.2016
Autor:
Redaktion TRUCKER

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Seit sie den Betrieb in zweiter Generation übernommen haben, waren Evelyne und Michel Noir so gut wie Tag und Nacht im Einsatz. Dreißig Jahre ist das her und aus dem ehemaligen kleinen Schrotthändler Cochet nahe Lyon ist ein florierender Betrieb mit außergewöhnlichem Fuhrpark geworden. Das Besondere: Viele der zwanzig dunkelgrün-gelben Fahrzeuge sind mit Film- oder Comicmotiven gebrusht, von Donald Duck bis Zorro (Video auf www.depannages-cochet.com).

Rund um die Uhr sind die Fahrzeuge der "Depannage Cochet" unterwegs, meist auf den Autobahnen rund um die zweitgrößte Stadt Frankreichs, wo es im dichten Verkehr häufig kracht. Bei dem Familienunternehmen macht der Pannendienst für Pkw bisher fast neunzig Prozent der Aufträge aus. Teilweise arbeitete man auch als Subunternehmer, um zusätzliche Einsätze fahren zu können. Mit der Entscheidung, in ein Bergungsfahrzeug für Lkw zu investieren, will man weiter wachsen.

DER VOLVO FÜHRT DIE TRADITION DER GEBRUSHTEN ABSCHLEPPER WEITER

Die Wahl fiel auf einen Volvo FH Globetrotter mit 8x4-Achskonfiguration. Und für seine Spezialeinsätze braucht der Truck natürlich Power: Ein 6-Zylinder-Motor mit 650 PS treibt ihn an. Die Karosserieteile und Verkleidungen des Fahrzeugs stammen von einem französischen Zubehörlieferanten, die Hebe-Ausrüstung und der Kran vom Typ Rotator mit einem Hubvermögen von 60 Tonnen wurden vom amerikanischen Unternehmen Miller Industries geliefert. Mit seinem vom Kino-Blockbuster "Transformers" inspirierten Design unterstreicht der FH bei seinen Einsätzen zweifellos das positive, aber toughe Bild des Unternehmens. Immerhin verzeichnet man seit Jahren einen konstanten Umsatzzuwachs, so etwas kommt nicht von ungefähr. Auch der Nachwuchs ist bereits im Geschäft: Tochter Amandine wird das Unternehmen übernehmen, ihr Freund Cédric, ein sehr engagierter Mechaniker, unterstützt sie.

Hinter der harten Schale der "Workaholics" Evelyne und Michel Noir verbirgt sich ein sympathisches, bescheidenes Ehepaar. Warum haben sie sich diesmal für das "Transformers"-Design entschieden? "Ganz einfach, wir wollten an unsere bereits realisierten Fahrzeuge anknüpfen und wieder ein bestimmtes Filmthema haben", begründen die beiden ihre Wahl. In der ersten Filmtrilogie von Michael Bay geht es um die friedfertigen Autobots "Optimus Prime" und "Bumblebee", die den Menschen zu Hilfe kommen, um andere Roboter daran zu hindern, sich den Planeten zu eigen zu machen - Transformers 5 "The Last Knight" kommt 2017 in die Kinos. Einen Bezug zum Abschleppgeschäft mag man, muss man aber nicht erkennen. Die vom örtlichen Künstler Daudet gebrushten Filmszenen sind jedenfalls sehr gelungen, wenngleich auch das Fahrerhaus eine Behandlung mit der Airbrush-Pistole verdient hätte, um ein einheitliches Gesamtbild zu schaffen ...

DAS ERSCHEINUNGSBILD DURCH RAMMBÜGEL NOCH GESCHÄRFT

Beim Zubehör gab es Restriktionen - es geht in diesem Geschäft natürlich besonders um das Thema Sicherheit. Rammschutz, 100-Watt-LED-Scheinwerfer mit hoher Reichweite sowie amerikanische Rundumleuchten auf dem Dach mögen manchem etwas spärlich vorkommen. Doch sie verleihen dem Volvo dennoch über den offensichtlichen Nutzen hinaus den gewissen Schliff. Xavier Stefaniak

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.