Truck-Grand-Prix 2016: Ring of Feier

Mit dem Unimog hatten die Teilnehmer beim Truck-Pulling hart zu kämpfen
© Foto: Redaktion TRUCKER

Seit 30 Jahren ist der TGP am Nürburgring ein Event der Superlative: Truck-Race, Show-and-Shine beim Korso und Livemusik in der Müllenbachschleife.


Datum:
04.07.2016
Autor:
Gerhard Gruenig

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Schon die Anfahrt ist ein Erlebnis: Nordschleifen-Jünger in Lotus Elise, Porsche GT 3 und Nissan GTR, die nervös hinter den zahlreichen Caravan-Gespannen hin- und hertänzeln, dann aber doch vergessen zu überholen, weil man sich unbedingt den chromblitzenden Showtruck ansehen will. Es ist wieder Truck-Grand-Prix am Nürburgring. Weit über 100.000 Besucher begrüßte der ADAC Mittelrhein - und der TRUCKER ist mittendrin statt nur dabei.

Der Volksmund sagt: Wenn etwas öfter als zwei Mal stattfindet, ist es eine Tradition. So gesehen ist das Truck-Pulling am Stand des TRUCKER eine Institution. Schon mehr als zehn Jahre lang messen sich starke Männer und - teilweise noch stärkere - Frauen im Lkw-Ziehen. Die Herausforderung in diesem Jahr war nicht sonderlich schwer an Gewicht, wartete aber mit hohem Rollwiderstand auf: ein Unimog in seltener Doppelkabinen-Ausführung, der sich mit grobstolligen Reifen und den Reibungswiderständen dreier Sperren und zweier Getriebe dem Vorwärtsdrang der "Puller" entgegensetzte.

STARKE JUNGS ZIEHEN AUCH EINEN SCHWEREN 4X4-MOG

Am Ende schafften es die Tagessieger dennoch, das widerspenstige Trumm in unter zehn Sekunden über die rund zehn Meter lange Strecke zu ziehen. Lohn der Mühe waren drei Tablet-PCs, die künftig Platz in den Kabinen der starken Jungs finden werden.

Weil der Truck Grand-Prix ein Fest für die Familie ist, haben wir natürlich an den Nachwuchs gedacht. Der musste keinen Unimog "pullen", sondern durfte sich an der Vespa Ape versuchen, die uns traditionell Hermann Schoch zur Verfügung gestellt hat - selbstredend ein Lastendreirad mit schickem Chrombügel und Zusatzleuchten. Heiß begehrt bei der Jugend waren schon immer die Fußbälle, die uns Schmitz Cargobull jedes Jahr sackweise mitbringt - und so werden sie auch mitgeschleppt. Offensichtlich decken einige Fußballvereine ihren Bedarf an Trainingsbällen jedes Jahr im Fahrerlager in Sichtweite zur Nürburg ein ...

Gut frequentiert war wie schon früher das Tattoo-Zelt. Wohl auch, weil unsere Tattoos zwar bewegen, aber im Wortsinn nicht unter die Haut gehen. Mit einer gesundheitsbewussten Redakteurin im Team - unserer Chefin vom Dienst Sabine Köstler - die schon öfter über die Gefahren des Tätowierens geschrieben hat (zuletzt in Heft 10/2014), beschränken wir uns auf schöne Airbrush-Fakes, die spätetens nach dem zweiten, dritten Duschen verschwunden sind.

Mit dem samstäglichen Truckerfrühstück in der Müllenbachschleife setzte die Redaktion eine Tradition (ja, das Frühstück gab's zum zweiten Mal) fort. Ein, zwei Becher Caffè Lattesso sowie eine frische Butterbreze und ein paar Müsliriegel, spendiert von ARAL, ließen bei vielen Besuchern die Lebensgeister zurückkehren. Dass wir dabei viele bekannte Leser und NBR-Fans getroffen haben, hat uns besonders gefreut. Selbstredend, dass wir beim TGP 2017 wieder zu Euch in die Schleife kommen.

Wer sicher auch wieder kommt, ist Tom Astor. Es ist noch immer faszinierend, wie viele Fans das Urgestein des deutschen Countrys hat. Beim Autogramme schreiben am TRUCKER-Stand fand sich erneut eine riesige Schlange ein, die ein Selfie wollte oder zumindest eine Unterschrift auf der CD oder dem T-Shirt. Zudem gelang es Tom, trotz der EM-Fußballübertragung eine erkleckliche Zahl an Besuchern bei seinem Auftritt vor der Bühne zu versammeln.

DIE EINLADUNG FÜR 2017 SPRECHEN WIR SCHON AUS

Dass wohl die Mehrzahl der Lkw-Fahrer zwar keine Flügel haben, aber dennoch gute Menschen sind, stimmte dann auch den Wettergott versöhnlich. Frei nach dem Motto "Wenn Engel reisen" blieb der TGP von den angekündigten Schlechtwetterfronten weitgehend verschont. Lockerem Grillen und vor allem dem (traditionellen) Feuerwerk stand ergo nichts entgegen.Ansonsten freuen wir uns, auch im nächsten Jahr wieder viele Fans und Leser begrüßen zu können - an unserem Stand oder in der Müllenbachschleife.

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.