50 Jahre IFAT: Revolutionen in Orange

Der ESE 8 saugt mit maximal 42.000 Kubikmeter Volumenstrom pro Stunde
© Foto: Gregor Soller

Die IFAT bot neben orangefarbener und weißer "Ware" geglättete Abfall-Sammler und teure Preziosen.


Datum:
21.07.2016
Autor:
Gregor Soller

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Per Fernbedienung demonstriert Frank Schneider, bei RSP Saugbagger für Schulungen zuständig, den neuen Prototypen ESE 8 RD 8000. Der kann beidseitig mit variablen Kipphöhen entleeren. Dazu tragen die neue mittige Behälteraufhängung und die vier Stützen mit automatischer Standnivellierung bei. Die Kipphöhe variiert von 1,8 bis 2,5 Meter. Vier Stabilisatoren nivellieren sich auf Knopfdruck automatisch und stellen so laut Schneider immer eine optimale Entleerposition sicher. Das Ganze gibt es nicht zum Nulltarif: Eine halbe Million Euro ist schnell mal investiert.

Ähnlich komplex und teuer ist Cappellottos Saugbagger CapBora 3200 ADR, der auf ein starkes 63er-Arocs-Fahrgestell gesetzt wurde und auch über 2,5 Meter Höhe abkippen kann.

Unter den 26 Faun-Exponaten gab es drei Weltneuheiten: Das Rückfahr-Sicherungs-System (RSS), den neuen Sidepress FC 1100 für über- und unterirdische Anwendung und ein modulares Kehrmaschinen-Cockpit. Auch die Hersteller von Absetzern und Abrollern legten massiv nach.

Alle eint die Tatsache, dass sich die Exponate schneller, einfacher und sicherer bedienen lassen.

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.