BG testet Roboter für Gelähmte

   

BG-Unfallklinik in Bochum startet Pilotprojekt, das die Mobilität von Schwerverletzten verbessern könnte


Datum:
21.07.2011
Autor:
Redaktion TRUCKER

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Die BG-Unfallklinik in Bochum startet ein Pilotprojekt, das die Mobiliät von Schwerverletzten verbessern könnte. Die geschädigten Muskeln von gelähmten oder eingeschränkten alten und kranken Menschen sollen durch elektrische Schienen mobilisiert werden.

Ein japanischer Forscher hat einen Roboter entwickelt, der Hirnimpuls in Bewegungen übersetzt. Elektroden nehmen die Impulse auf, die das Hirn an die Muskeln sendet. Von dort werden sie an die Kunststottschienen weitergegeben, die der Patient über Arm oder Bein gezogen hat, und der Impuls wird in Bewegung umgesetzt. Im Lauf der Zeit gewinnen die Patienten an Muskelkraft; im günstigsten Fall könnten die Muskeln sogar wieder eigenständig gesteuert werden.

Erste Tests in Japan verliefen positiv.  "Wunderheilungen" dürfe man sich aber nicht erwarten. Letztlich hänge das Gelingen auch davon ab, wie frisch eine Verletzung sei und wieviel Restfunktion der Muskeln erhalten geblieben ist. (SK)

Quelle: BG Verkehr

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.