Jedes 4. Verkehrszeichen unsichtbar

Mehr als fünf Millionen Verkehrszeichen in Deutschland sind in der Dunkelheit kaum mehr zu sehen.


Datum:
14.10.2011
Autor:
Redaktion TRUCKER

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Mehr als fünf Millionen Verkehrszeichen in Deutschland sind in der Dunkelheit nur sehr schwer oder gar nicht mehr zu erkennen. Denn jedes vierte Zeichen ist 15 Jahre oder älter.

Bei dem am häufigsten eingesetzten Beschichtungsmaterial, einer bestimmten Spezialfolie, lässt bereits nach acht Jahren die Reflexionsleistung nach. Die Witterung, UV-Strahlung und Schadstoffemissionen setzen den Verkehrszeichen zu. Nach zwölf Jahren erreicht kein Verkehrszeichen mit diesem Folientyp mehr die vorgeschriebenen Mindest-Rückstrahlwerte, warnt die Fachabteilung Verkehrszeichen des Industrieverbands Straßenausstattung e.V. (IVSt).

Die "nachtblinden" Verkehrszeichen gefährde gerade die steigende Zahl älterer Verkehrsteilnehmer: Schon 60-Jährige benötigen im Vergleich zu einer 20-jährigen Person eine bis zu achtmal höhere Beleuchtungsstärke, um ein Objekt gleich hell wahrzunehmen.

Die IVSt-Aktion "Sicherheit ist sichtbar" soll Verkehrsteilnehmer, aber auch Entscheidungsträger in den Kommunen und die zuständigen Behörden, für Gefahren sensibilisieren, die von nicht erkennbaren Verkehrszeichen ausgehen. Ausführliche Hintergrundinfos auf www.sicherheit-ist-sichtbar.de. (SK)


MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.