Wissenslücken über die Rettungsgasse

Die Befragten meinten zu wissen, wo die Gasse sein soll, wussten aber nicht, wann sie zu bilden ist
© Foto: Deutscher Verkehrssicherheitsrat DVR

Deutscher Verkehrssicherheitsrat DVR weist auf lückenhaftes Wissen über das Bilden der Rettungsgasse hin.


Datum:
31.03.2019
Autor:
Sabine Köstler

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Nur jeder zweite Autofahrer in Deutschland (55 Prozent) weiß, wie und wann auf Autobahnen und Landstraßen eine Rettungsgasse gebildet werden muss. Das ergab eine repräsentative Befragung im Auftrag des Deutschen Verkehrssicherheitsrats (DVR). Immerhin: Drei Viertel der Befragten sagten, sie wüssten, welche Spur freigehalten werden muss. 40 Prozent gaben aber an, das müsse erst geschehen, wenn sich Einsatzfahrzeuge von hinten nähern. Das ist falsch und gefährlich. Die Gasse muss gebildet werden, sobald Fahrzeuge mit Schrittgeschwindigkeit fahren oder sich im Stillstand befinden, um eventuell eintreffende Rettungsfahrzeuge nicht zu behindern. Passiert dies, droht ein Bußgeld von mindestens 200 Euro und zwei Punkten in Flensburg.

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.