Arbeitsrecht: Spontan-Urlaub rechtfertigt fristlose Kündigung

Eine Auszeit am Meer sei jedem gegönnt - der Urlaub sollte allerdings vom Arbeitgeber genehmigt sein
© Foto: Yuri Arcurs/Fotolia

Ein vom Vater spendierter Kurzurlaub kostete eine junge Controllerin ihren Arbeitsplatz: Die Überraschungsreise sollte unmittelbar im Anschluss an ihre letzte Prüfung im berufsbegleitenden Studium beginnen und die junge Frau trat sie an, ohne zuvor die Genehmigung ihres Arbeitgebers eingeholt zu haben.


Datum:
19.09.2018
Autor:
André Gieße

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Erst zwei Stunden nach dem üblichen Dienstbeginn informierte die Angestellte ihren Arbeitgeber per E-Mail und entschuldigte sich zugleich für die Überrumpelung. Der Vorgesetzte lehnte die nachträgliche Genehmigung des Urlaubs jedoch ab, ihre Anwesenheit sei dringend erforderlich. Einen Tag später antwortete die Urlauberin, sie sei bereits seit dem Wochenende auf Mallorca und könne nicht ins Büro kommen. Daraufhin wurde ihr fristlos gekündigt. Vergeblich wehrte sich die Frau vor Gericht gegen die Kündigung. Sie habe die falschen Prioritäten gesetzt und ihre vertragliche Pflicht zur Arbeit beharrlich verletzt, so das Gericht. Die Parteien einigten sich auf eine fristgerechte Kündigung und eine kleine Abfindung. dpa

Landesarbeitsgericht Düsseldorf
Urteil vom 10. Juli 2018 Aktenzeichen 8 Sa 87/18
www.lag-duesseldorf.nrw.de

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.