Schein-Leiharbeiter muss fest angestellt werden

Wenn ein Arbeitnehmer zwar über ein Leihunternehmen angestellt, jedoch jahrelang an einem festen Arbeitsplatz tätig ist, hat er Anspruch auf einen Arbeitsvertrag mit dem Entleiher.


Datum:
08.04.2015
Autor:
Redaktion TRUCKER

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Im verhandelten Fall hatte der Arbeitnehmer einen Vertrag mit wechselnden Drittfirmen, die eine Erlaubnis zur Arbeitnehmerüberlassung hatten. Seit 2011 war er jedoch immer im gleichen Betrieb am gleichen Arbeitsplatz tätig, weshalb er eine Festanstellung verlangte. Sein Einsatzbetrieb berief sich auf Rahmenwerkverträge mit den Drittfirmen.

Die Richter beurteilten das anders. Sie entschieden, es handele sich um nichtige Schein-Werkverträge, die den Sozialschutz des Klägers umgehen sollten. Daher gelte ein Arbeitsvertrag zwischen dem Kläger und der Beklagten als zustandegekommen.

LAG Baden-Württemberg
Urteil vom 03.12.2014
Aktenzeichen 4 Sa 41/14

HASHTAG


#Arbeitsrecht

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.