Becker: Navigation trifft Smartphone

Das Lack-Gehäuse ist leider etwas kratzempfindlich
© Foto: Jan Burgdorf

Mit dem Transit 70 LMU Pro bringt Becker ein Top-Navi mit neuen und verbesserten Funktionen.


Datum:
09.08.2015
Autor:
Redaktion TRUCKER

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Der Namenszusatz "Pro" macht bei Becker den Unterschied. Denn an ihm lässt sich erkennen, dass es sich hier um das neue Flaggschiff in Sachen Lkw-Navigation des Stuttgarter Herstellers handelt. Optisches Erkennungszeichen des "Transit 70 LMU Pro" ist das große, in der Diagonale 17,8 Zentimeter messende Echtglasdisplay. Und das liefert tatsächlich die vom Hersteller angepriesene gestochen scharfe Auflösung der Karten und Navigationshinweise.

Ebenfalls hilfreich ist der große Bildschirm bei der Adresseingabe oder bei vorzunehmenden Navigationseinstellungen. Denn das 7-Zoll-Display erlaubt die Darstellung einer großen Tastatur. Knapp 1,5 Zentimeter breite und hohe Buchstaben-Buttons erleichtern auch ungeübten, dickeren Fingern Treffsicherheit. Zudem genügt bereits eine flüchtige Berührung, um Buchstaben oder Menüpunkte auszuwählen. Wer die "Fingerlösung" dennoch scheut, kann alternativ die Sprachsteuerung nutzen. Die hat Becker im Vergleich zu Vorgängermodellen ebenfalls verbessert. Fast immer hört die Software jetzt auf Anhieb die richtige Ziel-Adresse heraus, übrigens auch bei Nebengeräuschen wie laufendem Motor oder bei geöffneten Fenstern.

Freuen wird die Nutzer auch, dass Becker den bislang im Gehäuse integrierten und fummelig zu handhabenden roten Rück-Knopf endlich ins Display verlegt hat. Dort ist er leichter bedienbar und auch bei Dunkelheit problemlos zu finden.

PER WIFI HOLT SICH DAS NAVI VERKEHRSDATEN VOM SMARTPHONE

Die wichtigste Neuheit des 70 LMU Pro sieht Becker allerdings in der Wifi-Schnittstelle. Letztere erlaubt die Vernetzung mit einem Smartphone. Über diese Verbindung ist das Navi immer über das aktuelle Verkehrsgeschehen informiert und kann gegebenenfalls die Route anpassen. Auch auf den Ausweichrouten soll die Software immer die hinterlegten Lkw-Einstellungen berücksichtigen und zudem neben niedrigen Brücken oder gesperrten Ortsdurchfahrten abwägen, ob sich die Ausweichroute für Lastwagen zeitlich überhaupt lohnt oder es besser wäre auf der Autobahn zu bleiben.

Im Lkw-Betrieb ebenfalls hilfreich: Per Höhenprofilanzeige kann man sich vor Fahrtantritt über die Anzahl der Steigungen und Gefälle auf den möglichen Routen zum eingegebenen Ziel anzeigen lassen und so die wirtschaftlichste auswählen.

Ein kleiner Wermutstropfen am Transit 70 LMU Pro ist aber, dass Becker hier statt der bisherigen praktischen Magnethalterung eine fummelige Klemmlösung mitliefert. Das Navi damit an der Halterung zu befestigen und vor allem wieder zu lösen, funktioniert nur mit beiden Händen und Geduld.

Dafür lobenswert: Sofern man sich nach dem Kauf beim Hersteller registriert, garantiert Becker ein Navileben lang kostenlose Kartenupdates. Das hilft, den happigen Anschaffungspreis von 469 Euro etwas leichter zu verdauen.

HASHTAG


#Becker

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.