GAZ: Neue Nase für Russland

Bei uns inakzeptabel: Kurzes 15.000-km-Serviceintervall
© Foto: Gaz Group

Auch bei den russischen Truck-Produzenten geht die Entwicklung weiter.


Datum:
15.09.2015
Autor:
Redaktion TRUCKER

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Und im Gegensatz zu den westeuropäischen Herstellern hält man dort dem Hauber die Treue. Für die Entwicklung des "Ural Next" von GAZ standen vor allem Robustheit und eine hohe Geländegängigkeit im Vordergrund. 35 Prozent Steigung soll der Ural dank neu konstruierter Achsen samt Verteilergetriebe problemlos schaffen. Die nötige Power erhält der 22,5-Tonner vom YaMZ-536-Diesel, der es auf 240, 285 oder 312 PS bringt und dabei um acht Prozent genügsamer mit dem Kraftstoff umgehen soll als der Vorgänger. Die Kraftdosierung übernimmt optional ein manuelles Getriebe von ZF.

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.