Scania fährt ohne Kabine

Bei einem Pilotprojekt im Kieswerk beispielsweise wird der autonome Betrieb durch ein Logistiksystem unterstützt, das dem Fahrzeug vorgibt, wie es sich verhalten soll
© Foto: Scania

Der schwedische Hersteller erprobt autonomes Fahren in der Grube ohne den bislang noch üblichen „Notfall“-Fahrer.


Datum:
27.10.2019
Autor:
Jan Burgdorf
Lesezeit: 
1 min

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Mit dem Konzept-Lkw „AXL“ ohne Fahrerhaus wagt Scania den nächsten Schritt bei der Entwicklung autonom fahrender Lkw. Dabei sei die Software für autonome Fahrzeuge in vielerlei Hinsicht wichtiger als die Hardware, so der Hersteller. Zudem böten abgeschlossene Bergwerke und Großbaustellen schon heute gute Voraussetzungen für den Einsatz solcher Lkw.

Bei einem Pilotprojekt im Kieswerk beispielsweise wird der autonome Betrieb durch ein Logistiksystem unterstützt, das dem Fahrzeug vorgibt, wie es sich verhalten soll. Lenkung und Überwachung des AXL erfolgen über eine intelligente Steuerungsumgebung.

Ein „intelligentes“ Frontmodul ersetzt beim AXL das Fahrerhaus. „Im Bereich Customer Operations setzen wir bereits selbstfahrende Lkw ein, die aber noch immer einen Platz für einen Fahrer haben, um bei Bedarf eingreifen zu können. Der Scania AXL hat kein Fahrerhaus, dies verändert die Spielregeln schon erheblich“, erläutert Claes Erixon, Leiter der Abteilung Forschung und Entwicklung bei Scania.

HASHTAG


#Scania

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.