Schmitz Cargobull: Einstieg bei den Kleinen

1300 Servicepartner stehen in Europa zur Verfügung
© Foto: Schmitz Cargobull

Bislang beschränkte Schmitz Cargobull sein Aufbautenprogramm auf schwere Lkw. Da wendigen Transportern aber eine immer größere Rolle im Lieferverkehr zukommt, schoben die Münsterländer die "V.KO-Dry"-Kofferaufbauten für Vans zwischen 3,5 und 6,0 Tonnen Gesamtgewicht nach.


Datum:
13.04.2017
Autor:
Jan Burgdorf

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Zunächst startet man mit KEP-Koffern, die auf die Fahrgestelle von Mercedes Sprinter und VW Crafter passen. Weitere Transportermodelle und ein Kühlkoffer sollen später folgen. Der Koffer besteht aus neu entwickelten, 20 Millimeter starken GFK-Sandwichpaneelen, die im Berliner Fertigungswerk entstehen. In der Standardausführung gibt es den V.KO-Dry mit transluzentem Lichtdach, zweiflügeligen Hecktüren und seitlichen Airline-Schienen. Eine Aufstiegsleiter oder eine Hebebühne können optional im Heckmodul integriert werden. Die leichte Bauweise soll über eine Tonne Nutzlast ermöglichen. Was laut Schmitz Cargobull bis zu zehn Prozent mehr sei als bei Konkurrenzprodukten. Die Aufbaufestigkeit ist nach DIN EN 12642 Code XL zertifiziert.

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.