Fehlende Lkw-Stellplätze an Autobahnen werden zur Gefahr

Immer wieder kommt es zu schweren Unfällen, weil Lkw-Fahrer gezwungen sind, an Parkplatzein- und -ausfahrten zu parken
© Foto: Paul Eckenroth/JOKER/dpa/picture-alliance

Bei einem schweren Unfall mit einem in einer Parkplatzzufahrt abgestellten Schwertransport sind zwei Menschen ums Leben gekommen. Der Vorfall macht deutlich: Es werden dringend mehr Lkw-Parkplätze benötigt.


Datum:
11.01.2018
Autor:
Julia Thomsen

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Heilbronn. Ein schwerer Unfall an einer Parkplatzeinfahrt auf der A 6 ist möglicherweise auch auf den Mangel an Lkw-Parkplätzen zurückzuführen. Bei dem schweren Unfall bei Heilbronn sind in der Nacht zu Donnerstag zwei Menschen ums Leben gekommen. Eine Frau schwebte nach Angaben eines Polizeisprechers in der Nacht noch in Lebensgefahr.

Nach ersten Ermittlungen stand ein Schwertransporter an der Einfahrt zu einem Parkplatz. Ein Begleitfahrzeug sicherte ihn dahinter ab. Ein Auto sei dann ungebremst in den Absicherungswagen gerast. Dieser wurde auf den Schwertransporter, der einen Bagger geladen hatte, geschoben. Beide Fahrzeuge gingen nach dem Aufprall in Flammen auf. Geschah der tödliche Unfall auf der Autobahn 6 auch deshalb, weil der Parkplatz überfüllt war?

Tatsache ist: Es gibt in Baden-Württemberg zu wenige Ruheorte entlang der Autobahn. Auf 2500 schätzt das Verkehrsministerium die Zahl der fehlenden Lkw-Stellplätze im Land. Zwar seien im vergangenen Jahr durch Umbau und Erweiterungen im Südwesten rund 130 Parkplätze für Lastwagen entstanden. Der Mangel sei aber weiter groß.

Bundesweit fehlen rund 14.000 Plätze

Als besonders betroffen gelten die A 5, die A 6 und die A 8. „Es ist ein lange bekanntes Problem, dass Parkplätze entlang der Autobahn nachts voll sind“, sagt auch der Heilbronner Polizeisprecher Frank Belz. Um die Situation für Lkw-Fahrer zu verbessern, werden dem Verkehrsministerium zufolge unter anderem Hinweissysteme auf freie Parkplätze eingeführt, etwa an der A 5 in Richtung Basel. Die Anzeigen weisen dann freie Stellplätze an den betreffenden Rastanlagen aus.

Das baden-württembergische Speditionsgewerbe prangert schon lange einen Stellplatzmangel für Lastwagen entlang der Autobahnen an. Im Südwesten fehlten rund 2000 Parkplätze, sagte der Geschäftsführer des Verbandes Spedition und Logistik, Andrea Marongiu, im vergangenen Jahr. Der Autoclub ADAC schätzte unlängst die Zahl fehlender Lkw-Stellplätze an Autobahn-Rastanlagen auf 14.000 bundesweit. (dpa/jt)

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.