Flüchtlingstragödie in Österreich: Polizei birgt mehr als 70 Leichen aus Schlepper-Lastwagen

Die Ermittler suchen auf Hochtouren nach den Schleppern
© Foto: picture-alliance/Roland Schlager

Mehr als 70 Flüchtlinge sind in dem Lastwagen auf der A4 in Österreich ums Leben gekommen. Die Beamten vermuten die Schlepper nach einem Medienbericht in Ungarn und Rumänien.


Datum:
28.08.2015
Autor:
Martin Orthuber

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Die österreichische Polizei fahndet mit einem Großaufgebot nach den Schleppern, die für die toten Flüchtlinge in einem Lastwagen auf der Ostautobahn A4 im Burgenland verantwortlich sind. Mindestens 70 Menschen starben in dem Transporter. Die Polizei wollte sich noch nicht dazu äußern, ob die Flüchtlinge möglicherweise erstickt seien.

Die die "Kronen-Zeitung" berichtet, vermutet die Polizei die Hintermänner der Schlepper in Rumänien. Das Überführungskennzeichen des ungarischen Zolls soll in der Stadt Kecskemét von einem Rumänien beantragt worden sein. Nach ersten Erkenntnissen der Behörden war der in Ungarn zugelassene Kühl-Lastwagen am Mittwochvormittag in der Nähe von Budapest gestartet und hatte die Nacht im Grenzbereich zu Österreich verbracht. Wann genau der Lkw am Fundort abgestellt wurde, ist noch unklar. Beamte der Autobahnpolizei hatten bemerkt, dass aus dem Fahrzeug Verwesungsflüssigkeit drang und den Transporter daraufhin geöffnet.

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.