Justizminister: Punkte-Übernahme soll illegal werden

Wer anderen ihre Punkte oder Fahrverbote abkauft, soll künftig mit einer Strafe rechnen müssen
© Foto: dma_design/Fotolia

Mit Punkten in Flensburg soll künftig nicht mehr gehandelt werden können. Die Justizminister der Länder wollen der Verkehrssünder-Masche ein Ende setzen.


Datum:
08.06.2018
Autor:
Julia Thomsen

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Eisenach. Die Übernahme von Punkten von Verkehrssündern soll künftig grundsätzlich unter Strafe gestellt werden. Das beschlossen die Justizminister der Länder einstimmig auf ihrer Konferenz in Thüringen. Diese Masche ist bislang schon nicht erlaubt; es gibt aber eine Gesetzeslücke.

Konkret wollen die Minister nun gegen den Handel mit Punkten aus der Verkehrssünderkartei in Flensburg vorgehen. Im Internet gibt es Anbieter, die die Punkte oder andere Strafen wie Fahrverbote von den eigentlichen Verantwortlichen gegen Bezahlung übernehmen. Bisher könne der „Punktehandel“ in bestimmten Konstellationen nicht sanktioniert werden, erklärten die Fachminister bei ihrer Tagung auf der Wartburg in Eisenach. Nun liegt es am Bundesjustizministerium, einen entsprechenden Straftatbestand zu schaffen.

„Das ist ein guter Tag für die rechtstreuen Verkehrsteilnehmer und die Sicherheit im Straßenverkehr“, sagte Baden-Württembergs Justizminister Guido Wolf (CDU). Der Staat dürfe sich von Verkehrssündern nicht an der Nase herumführen lassen.

Insgesamt verhandelten die Justizminister der Länder am Donnerstag in Eisenach fast 50 Themen. (dpa)

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.