-- Anzeige --

Klimaschützer protestieren an drei Flughäfen

Aktivisten der „Letzten Generationen“ blockierten am Mittwoch unter anderem den Airport-Ring am Flughafen Frankfurt
© Foto: Boris Roessler/dpa/picture alliance

Um gegen Lebensmittelverschwendung und für eine konsequentere Umweltpolitik zu protestieren, habe Mitglieder der Initiative „Letzte Generation“ für Behinderungen in München, Frankfurt und Berlin gesorgt.


Datum:
23.02.2022
Autor:
Stephanie Noll/dpa
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

An den Flughäfen München, Frankfurt und Berlin haben Klimaaktivisten der Initiative „Letzte Generation“ gegen Lebensmittelverschwendung und für eine konsequentere Klimapolitik protestiert.

Zwei Zufahrtstraßen in München blockiert

In der bayerischen Landeshauptstadt klebten sich acht Aktivisten auf der Straße an und blockierten damit an zwei Stellen Zufahrtsstraßen zum Frachtbereich, wie ein Reporter der Deutschen Presse-Agentur beobachtete. Die Verkehrsbehinderungen hielten sich allerdings in Grenzen: Beide Blockaden ließen sich laut Polizei relativ leicht umfahren. Sie wurden mit Hilfe von Rettungsdienst und Feuerwehr bis etwa 9.30 Uhr aufgelöst. Die Aktivisten wurden mit auf die Wache genommen. Gegen sie werden Ermittlungsverfahren wegen Nötigung eingeleitet.

Sechs Aktivisten in Frankfurt

In der hessischen Großstadt blockierten sechs Aktivisten eine Zufahrtsstraße zum Cargo-Bereich. Dabei hielten sie Banner mit der Aufschrift „Essen Retten, Leben Retten“ hoch. Eine weitere Protestaktion wurde nach Angaben der Aktivisten von der Polizei verhindert. Es gebe weitere Aktionen rund um den Frankfurter Flughafen, etwa auf den Zubringerstraßen und Kreuzungen, sagte ein Polizeisprecher. „Dadurch kommt zu Verkehrsbehinderungen.“

Blockade in Berlin gescheitert

Eine Straßenblockade von einigen Klimaschutz-Demonstranten am Flughafen der Hauptstadt blieb ohne größere Auswirkungen. Vier Männer und Frauen klebten sich am frühen Morgen auf einer Zufahrtsstraße fest, wie ein Polizeisprecher sagte. Die Blockade sei aber letztlich gescheitert, weil der Verkehr von der Polizei umgeleitet wurde. Die Demonstranten wurden noch am Vormittag von der Straße abgelöst. Auf Fotos der Klimaschutz-Initiative „Aufstand der letzten Generation“, die seit Januar in Berlin immer wieder Autobahnausfahrten blockiert hatte, waren die vier Blockierer auf einer auto- und staufreien Zufahrtsstraße zu sehen. 

 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.