„Lieber kleiner, dafür aber gesund aufgestellt“

Karlheinz Schmidt, Hauptgeschäftsführer des BGL.
© Foto: BGL

Karlheinz Schmidt, Hauptgeschäftsführer des BGL, über die Euro-Krise und die Folgen für Transportunternehmen.


Datum:
14.08.2012
Autor:
Redaktion TRUCKER

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Die Euro-Krise spitzt sich zu – und die Aussichten scheinen immer bedrohlicher. Welche Szenarien möglich sind und wie sich Unternehmen darauf vorbereiten können, sagt Karlheinz Schmidt, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Güterkraftverkehr, Logistik und Entsorgung (BGL) im Interview mit dem Fachmagazin VerkehrsRundschau.

Auf die Frage, wie Transportunternehmer die Folgen eines Einbruchs der Gesamtwirtschaft abfedern könnten, sagt Schmidt, dass jeder Unternehmer seine Kapazitäten flexibel planen sollte. „Das heißt, er sollte nicht ohne konkrete Marktperspektiven in Zusatzkapazitäten investieren. Er muss jederzeit mit einem herben Rückschlag der Wirtschaft rechnen.“ Wer planlos expandiere, der könne laut Schmidt mit großer Sicherheit damit rechnen, dass er bei der nächsten Krise untergepflügt wird.

Deshalb rät der BGL-Hauptgeschäftsführer in punkto Finanzierung von LKW zu Leasing – und zwar mit möglichst kurzen Zeiträumen: „Was bringt mir ein Vierjahres-Vertrag, wenn ich dann im Abschwung die Leasing-Raten an der Backe habe?“ Schließlich sei der Trend eindeutig: „Selbst wenn es keine Katastrophe gibt, geht es weiter in den Keller. Mitte letzten Jahres begann der Abwärtstrend, seit Anfang des Jahres geht es stärker ins Minus“, erklärt Schmidt. Gut beraten waren seiner Meinung nach alle Transportunternehmer, die nicht übermäßig in neue Zusatzkapazitäten investiert haben, sondern die Chance genutzt haben, ihr Geschäft zu konsolidieren.

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.