Reportage: Ein edler Außenseiter

© Foto: Xavier Stefaniak

Als Schweizer US-Import ist ein White Road Commander 2 in Finnland an sich schon eine Rarität. Das gilt erst recht im kalifornischen Showtruck-Gewand unter dem Namen „El Proscrito“ – der Gesetzlose.


Datum:
18.11.2019
Autor:
Xavier Stefaniak/Sabine Köstler
Lesezeit: 
6 min

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren




Dieser Lkw hat eine lange Geschichte zu erzählen. In seinem ersten Leben hat der White mit Baujahr 1979 Transporte bis in den Mittleren Osten durchgeführt. Später wurde er lokal in der Schweiz eingesetzt, als Asphaltkipper. Nach seinem harten Arbeitsleben ging es dann im Jahr 2017 wieder in die Ferne. Aber nicht in Richtung Afrika oder Asien – der altgediente Lkw gelangte in die Hände einer Privatperson in Finnland, einem Liebhaber amerikanischer Trucks.

Eine so aufwendige Restauration, wie der glanz- und schmucklose White sie brauchte, war dann aber doch eine Nummer zu groß für den Lkw-Fan. Und so bot er den 4x2 einem Freund an, Jussi Löppönen, einem Spezialisten für Umbauten und Karosseriearbeiten an US-Fahrzeugen.


Ein edler Außenseiter

Bildergalerie

Zurück in die Zukunft: Vom Exil-Schweizer zum Super-Ami

Bei der Erstbesichtigung ist Jussi wenig begeistert von der Idee, auf Basis dieser untypischen Grundlage einen Showtruck herzustellen. Er findet den US-schweizerischen Außenseiter genau genommen so hässlich, dass er eigentlich kein Potenzial in dem Fahrzeug sieht, und das will etwas heißen ... Über ein Jahr später und nach langen Wochen der Überlegungen und Zeichnungen kommen Jussi schließlich Ideen, wie diesem White eine so edle Prägung verliehen werden könnte, wie man sie bei solchen Fahrzeugen bislang nicht kennt. Zur Überraschung des Eigentümers kauft Jussi den Road Commander 2.

© Foto: Xavier Stefaniak

Löppönens erfolgreiche Arbeit im Bereich der Lkw-Restauration mit seiner Firma Silicone Express Inc. ist bekannt. Und er ist kein Träumer. Er hat das Endergebnis bereits vor Augen: Es soll zur finnländischen Hot Rod & Rock-Show 2017 fertig sein. In Hinblick auf die Mechanik steht der Lkw ziemlich gut da, und auch die Überprüfung der Sicherheitselemente verläuft erfolgreich. Die einzigen Maßnahmen an der Mechanik betreffen den Austausch der Öldichtungen und verschiedenen Filter sowie einige kleinere Arbeiten.

Anschließend wird der Truck freigelegt, vorn um 100 Millimeter abgesenkt, und die Kraftstofftanks werden um 60 Millimeter tiefer gesetzt, um die erwünschte „Lowrider“-Optik herbeizuführen. Auch eine neue Doppelauspuffanlage wird konstruiert, denn das Originalmodell hat nur einen einzigen Auspuff. Die Abgasrohre haben jetzt einen durchsatzfreudigen Durchmesser von 168 Millimetern und sind aus mattschwarzem Stahl.

HASHTAG


#Showtruck

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.