Schlafforscher: Fünf Stunden sind zu wenig

Die Folge von schlechtem Schlaf in der Nacht ist Tagesmüdigkeit
© Foto: photographee.eu/Fotolia

Viele Bundesbürger schlafen zu kurz und zu schlecht: Auch Lkw-Fahrer sind häufig von Schlafstörungen oder sogar Schlafapnoe betroffen. Die DAK bietet Hilfe


Datum:
18.09.2017
Autor:
Sabine Köstler

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Knapp jeder fünfte (19 Prozent) Bundesbürger schläft nur maximal fünf Stunden pro Nacht, ergab eine Analyse der Krankenkasse DAK Gesundheit - das ist zu wenig. Das Problem dürften auch sehr viele Berufskraftfahrer haben, die oftmals in Schichtarbeit unterwegs sind, Pausen und ganze Nächte auf lauten, autobahnnahen Parkplätzen zubringen müssen.

Zu kurzer sowie schlechter Schlaf hat gravierende Auswirkungen auf die körperliche und geistige Fitness und damit natürlich auch auf die Verkehrssicherheit. Im Job fehlen Frauen wegen schwerer Schlafstörungen (Insomnien) mit Ein- und Durchschlafstörungen, schlechter Schlafqualität, Tagesmüdigkeit und Erschöpfung etwas häufiger als Männer, so die DAK anhand der Analyse der Arbeitsunfähigkeitstage. Männer wiederum fehlen öfter wegen einer Schlafapnoe; die Betroffenenquote dieser Schlafstörung mit Atemaussetzern ist bei ihnen viermal höher als bei Frauen.

Für die Analyse zum Krankenstand wurden die Daten von 2,6 Millionen erwerbstätigen DAK-Versicherten ausgewertet sowie rund 5200 erwerbstätige Frauen und Männer im Alter von 18 bis 65 Jahren repräsentativ befragt. Die Kasse bietet viele Infos und Tipps für besseren Schlaf auf ihrer Seite www.dak.de/schlaf

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.