Bei Berufskraftfahrern: Trunkenheit immer vorsätzlich

Berufskraftfahrer fahren nicht fahrlässig betrunken, urteilte das Gericht
© Foto: picture alliance/dpa/Uwe Zucchi

Ein Berufskraftfahrer, der volltrunken die Fahrt antritt, hat damit unbestreitbar seine Fahruntauglichkeit billigend in Kauf genommen und handelt damit zumindest bedingt vorsätzlich.


Datum:
16.04.2014
Autor:
Redaktion TRUCKER

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Im vorliegenden Fall hatte eine Taxifahrerin große Mengen Alkohol zu sich genommen, obwohl sie an diesem Abend Fahrbereitschaft hatte. Gestellt wurde sie gegen Mitternacht im öffentlichen Straßenverkehr mit Fahrgästen an Bord - und mit einer Blutalkoholkonzentration von 2,14 Promille. Grund genug für das zuständige Amtsgericht, die Delinquentin wegen vorsätzlicher Trunkenheit im Verkehr zu einer Geldstrafe von 30 Tagessätzen und zu einem halbjährigen Entzug der Fahrerlaubnis zu verurteilen.

Die Angeklagte räumte die Tat ein, sie verwehrte sich aber gegen den Vorwurf der vorsätzlichen Handlung und das ihrer Meinung nach zu harte Urteil. Doch das OLG Celle bestätigte die Entscheidung: Gerade als Berufskraftfahrerin habe sie um die besonderen Gefahren eines solchen Verhaltens wissen müssen. Eine Verurteilung wegen vorsätzlicher Trunkenheit stehe außer Frage, so die Richter.

Oberlandesgericht Celle, Beschluss vom 25.10.2013, Aktenzeichen 32 Ss 169/13, Quelle: www.anwaltshotline.de

HASHTAG


#Alkohol

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.