Mündliche Vereinbarung ist gültig

Eine Vereinbarung bedarf nicht zwingend der Schriftform
© Foto: picture alliance/chromorange


Datum:
02.10.2013
Autor:
Redaktion TRUCKER

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Wird ein Arbeitsverhältnis einvernehmlich beendet, ohne dass eine schriftliche Kündigung erfolgt, kann sich der Arbeitnehmer nicht vier Jahre später darauf berufen, dass die Schriftform nicht eingehalten wurde. Eine Arbeitnehmerin hatte sich mit ihrem Arbeitgeber mündlich darauf verständigt, dass das Arbeitsverhältnis ohne schriftliche Kündigung und ohne Einhaltung von Kündigungsfristen beendet wird. Sie wollte bei einem Schwesterunternehmen des Arbeitgebers in der Schweiz anfangen, und zwar kurzfristig. Damit dies gelang, verständigte sie sich auf diese Verfahrensweise mit ihrem Arbeitgeber. Als ihr nach vier Jahren Arbeit in der Schweiz gekündigt wurde, wollte sie zurück auf ihren alten Arbeitsplatz und berief sich hierzu auf die Formunwirksamkeit der Kündigung. Das war jedoch kein Argument, so die Richter. Sie erhielt ihren Arbeitsplatz nicht zurück.

Hessisches Landesarbeitsgericht
Urteil vom 26.2.2013
Aktenzeichen 13 Sa 845/12

HASHTAG


#Arbeitsrecht

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.