Arbeitszeugnis: Dank ist keine Pflicht

Im Arbeitszeugnis hat man kein Recht auf gute Wünsche.
© Foto: Erwin Wodicka/panthermedia

Fehlen in einem Arbeitszeugnis ein Dank oder gute Wünsche zum Schluss, ist das in Ordnung. Der Arbeitnehmer hat keinen Anspruch auf eine solche Schlussformulierung.


Datum:
27.02.2013
Autor:
Redaktion TRUCKER

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Ein Baumarktleiter hatte ein überdurchschnittlich gutes Zeugnis erhalten. Das Zeugnis endete mit der Formulierung, dass er aus betriebsbedingten Gründen den Betrieb verlasse, ein Dank oder gute Wünsche für die Zukunft wurden nicht formuliert. Da es sich insoweit um rein persönliche Empfindungen des Arbeitgebers handele, habe der Arbeitnehmer keinen Anspruch auf solche Wünsche, so das Gericht. Das Gesetz sehe lediglich vor, dass ein Zeugnis Angaben über die Zeit der Beschäftigung und die Art der Tätigkeit enthalte. Ferner könne auch eine Leistungsbewertung verlangt werden. Auf mehr habe der Arbeitnehmer keinen Anspruch. Ist er der Ansicht, die Schlussformel passe nicht zum übrigen Inhalt des Zeugnisses, kann er allenfalls die Entfernung der Formel verlangen, nicht aber deren Berichtigung. Deshalb scheiterte der Baumarktleiter mit seiner Forderung nach einer Dankesformel für die langjährige Mitarbeit.

Bundesarbeitsgericht
Urteil vom 11.12.2012
Aktenzeichen: 9 AZR 227/11

HASHTAG


#Arbeitsrecht

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.