Tödlicher Abbiege-Unfall: Bewährungsstrafe für Lkw-Fahrer

Weil es dabei oft zu gefährlichen Situationen kommt, dürfen Lkw beim Abbiegen inzwischen nur noch Schrittgeschwindigkeit fahren
© Foto: Stephan Rumpf/SZ Photo/picture-alliance

Am 19. März 2019 hatte der Angeklagte beim Abbiegen einen Radfahrer übersehen. Im Prozess am zuständigen Amtsgericht in Hamburg fiel jetzt das Urteil.


Datum:
21.10.2020
Autor:
dpa/Stephanie Noll
Lesezeit: 
2 min

1 Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Im Prozess um einen tödlichen Abbiege-Unfall in Hamburg-Stellingen hat das Amtsgericht einen Lastwagenfahrer zu zehn Monaten Haft auf Bewährung verurteilt. Zudem muss der 39-Jährige 3000 Euro an die Hinterbliebenen des getöteten Radfahrers zahlen, wie ein Gerichtssprecher sagte. Das Gericht sprach den Angeklagten am Montag der fahrlässigen Tötung schuldig.

Der 39-Jährige war den Angaben zufolge am 19. März 2019 mit dem Containerfahrzeug eines Entsorgungsunternehmens an einer Kreuzung bei Grün nach rechts abgebogen. Zuvor hatte er den 48 Jahre alten Radfahrer überholt, der auf einem parallel verlaufenden Radweg am Holstenkamp unterwegs war. Vor dem Einbiegen in die Große Bahnstraße habe der Lastwagenfahrer entweder nicht oder zu spät in den Rückspiegel gesehen, sagte der Gerichtssprecher. Der Radfahrer hatte inzwischen aufgeschlossen und geriet unter den Zwölftonner. Er starb noch am Unfallort.

StVO seit Vorfall geändert

Der Lastwagenfahrer erlitt einen Schock und war zwei Monate krankgeschrieben. Zum Auftakt des Prozesses hatte er die Ehefrau und die beiden Kinder des Unfallopfers um Verzeihung gebeten.

Nach dem Unfall hatte der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) eine Mahnwache veranstaltet. Die Straßenverkehrsordnung wurde inzwischen geändert, wie der Gerichtssprecher weiter erklärte. Lastwagen dürfen beim Abbiegen nur noch Schrittgeschwindigkeit fahren. 

HASHTAG


#LKW-Fahrer

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


Sven Lehmann

23.10.2020 - 22:44 Uhr

Warum wird das Gesetz für den Radler geändert, welcher viel besser die Gefahren erkennen kann (Rundumsicht) und Der auch viel schneller auf Gefahrensituationen reagieren kann? Warum wird nicht im Lkw dasselbe System zur Grundausstattung, wie es bei den Pkw der Abbiegeassistent ist? Warum wird zum Leid ganzer Familien derart GERICHTET und entschieden? Denkt denn NIEMAND an uns Lkw Fahrer? Bitte setze sich ein Jeder mal in einen Lkw um überhaupt zu erahnen, was unser täglich Los ist. Immer sind wir die Prügelknaben. So wird wieder einmal mehr am KLEINEN MANN vorbei entschieden, was mit Praxis überhaupt nichts zu tun hat. Vielen Dank den hochdotierten Bürokraten. Typisch Deutschland Arme, traurige Heimat


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.