Erster autonomer Lkw erhält Straßenzulassung

Der „Inspiration-Truck“ basiert auf dem Fernverkehrsmodell Frightliner Cascadia
© Foto: Daimler

Mit dem „Inspiration-Truck“ schickt die Daimer-Tochter Freightliner zwei autonom fahrende Lkw testweise auf US-Highways. Der Fahre soll aber trotzdem der Chef an Bord bleiben.


Datum:
06.05.2015
Autor:
Redaktion TRUCKER

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Las Vegas/Stuttgart. Mit dem „Inspiration-Truck“ präsentierte die Daimler-Tochter Freightliner gestern den ersten autonom fahrenden Lkw mit Straßenzulassung. Damit ging Daimler den nächsten Schritt auf dem Weg zur Serienreife des selbst fahrenden Lkw und betonte einmal mehr, das "autonom" nicht "fahrerlos" bedeute! Bereits im Juli vergangenen Jahres hatte man mit dem Mercedes-Benz „Future Truck 2025“ die weltweit erste autonome Lkw-Fahrt präsentiert. Allerdings auf einem abgesperrten Autobahn-Teilabschnitt. Für den Inspiration-Truck zertifizierte der US-Bundesstaat Nevada nun zwei Exemplare für den regulären Betrieb auf öffentlichen Straßen. 

Die Fahrzeuge basieren auf dem US-Serienmodell Freightliner Cascadia, der um die „Highway-Pilot-Technologie“ erweitert und auf den Einsatz im amerikanischen Highway-Verkehr konfiguriert wurde. Das System umfasst einen Frontradar und eine Stereokamera sowie bewährte Assistenzsysteme wie den Abstands-Regeltempomat. Sobald sich der Inspiration Truck auf der Autobahn befindet, kann der Fahrer das Highway Pilot-System aktivieren. Das Fahrzeug schaltet dann in den autonomen Modus und passt sich der Geschwindigkeit des Verkehrs an. Dafür nutzt das System das Set an Kameras und Radarsystemen mit Spurhalte- und Kollisionspräventionsfunktionen, er regelt die Geschwindigkeit, bremst und lenkt.

Autonome Überholmanöver leitet der Highway Pilot nicht ein, diese müssen durch den Fahrer selbst durchgeführt werden. Gleiches gilt für das Verlassen des Highways und den Spurwechsel. Über das User-Interface informiert der Highway Pilot den Fahrer visuell über seinen aktuellen Status und nimmt Anweisungen entgegen. Der Fahrer kann den Highway Pilot manuell deaktivieren und jederzeit das System übersteuern. Wenn das Fahrzeug entscheidende Aspekte seiner Umgebung nicht mehr erfassen kann, z. B. aufgrund von Straßenbaumaßnahmen oder Schlechtwetter, wird der Fahrer akustisch und visuell aufgefordert, die Kontrolle wieder zu übernehmen.

 Trotz aller Technik betont Daimler, dass dem Fahrer die Chefrolle in der Kabine erhalten bleibt. Der Fahrer sei ein wichtiger Teil des Systems, der auch in Zukunft bei bestimmten Verkehrssituationen auf Autobahnen und Landstraßen, im Stadtverkehr sowie beim Ankoppeln von Aufliegern und bei Auslieferungen die Kontrolle über den Lkw behalten muss. (JB)

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.