Fahrer in Transportbranche arbeiten besonders lange


Datum:
07.01.2019

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Berufskraftfahrer haben im Schnitt eine vertraglich vereinbarte Wochenarbeitszeit von 40 Stunden. Die tatsächlich geleistete Arbeitszeit weicht aber häufig davon ab. Laut BAuA-Arbeitszeitreport sind in erster Linie Überstunden und Mehrarbeit zu beobachten. So haben Führer von Fahrzeug- und Transportgeräten mit durchschnittlich 48,1 Stunden die längste tatsächliche Arbeitszeit. Im Durchschnitt aller Vollzeitbeschäftigten in Deutschland beträgt diese 43,4 Stunden. Zu der Transportbranche gehören auch Paketlieferdienste. Durch die Zunahme des Paket- und Versandhandels hat sich die Belastung der hier Beschäftigten erhöht. Da die Gruppe überwiegend im Straßenverkehr unterwegs ist, könnten Fehler besonders weitreichende und teilweise tödliche Auswirkungen haben, warnt die BAuA.

Arbeitswissenschaftliche Erkenntnisse zeigen, dass das Unfallrisiko nach der achten Arbeitsstunde erst moderat und dann exponentiell ansteigt, heißt es in der Untersuchung.

MO

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.