Nutzfahrzeugmarkt kämpft weiterhin mit Folgen der Corona-Krise

Das Kraftfahrt-Bundesamt hat im August 2020 weniger Lkw und Sattelzugmaschinen zugelassen
© Foto: Sven Hoppe/dpa/picture-alliance

Bereits im ersten Halbjahr 2020 war der Markt stark eingebrochen. Dieser negative Trend scheint sich nun auch im zweiten Halbjahr fortzusetzen.


Datum:
07.09.2020
Autor:
John Aukenthaler
Lesezeit: 
1 min

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Der Nutzfahrzeugmarkt in Deutschland ist in Folge der Corona-Krise im August weiter geschrumpft. Wie das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) am Donnerstag mitteilte, wurden im August 25.485 Lastkraftwagen und 6209 Zugmaschinen (inklusive land- und forstwirtschaftlicher Fahrzeuge) neu zugelassen. Das ist im Vergleich zum Vorjahresmonat ein Minus von 22,4 Prozent bei den Lkw beziehungsweise von 4,4 Prozent bei den Zugmaschinen. Ebenfalls zurückgegangen ist die Nachfrage nach Sattelzugmaschinen. Die Zahl der Neuzulassungen ging im Vergleichszeitraum um 34,9 Prozent auf 1729 Stück zurück. Genauere Angaben zu Gewichtsklassen oder Antrieben machte das KBA für die Segmente nicht.

HASHTAG


#Nutzfahrzeugbranche

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.