-- Anzeige --

Tag der Logistik ist am 18. April

02.04.2024 14:35 Uhr | Lesezeit: 3 min
Tag der Logistik 2024
Am europaweiten Tag der Logistik können Jung und Alt die vielfältigen Tätigkeiten in der Logistik hautnah erleben
© Foto: Tag der Logistik

An dem europaweiten Aktionstag öffnen Unternehmen, Organisationen und Institute ihre Tore und zeigen Logistikinteressierten ihre vielfältigen Tätigkeiten und Berufsbilder. Besucher können sich ab sofort für die Veranstaltungen anmelden.

-- Anzeige --

„Logistik live erleben“ – unter diesem Motto findet am 18. April der 17. Tag der Logistik statt. Der dezentrale Aktionstag wurde 2008 von der Bundesvereinigung Logistik (BVL) ins Leben gerufen, um die Vielfalt der Logistik aufzuzeigen und dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Unternehmen, Organisationen und Institute aus ganz Europa öffnen seitdem an jedem dritten Donnerstag im April ihre Tore und präsentieren ihre Tätigkeiten und Karrieremöglichkeiten.

So vielfältig wie die Logistik selbst

Auf www.tag-der-logistik.de können sich Interessierte über das Programm informieren und für zahlreiche Veranstaltungen anmelden. Die Teilnahme ist stets kostenfrei. Insgesamt 85 Veranstaltungen in Deutschland, Luxemburg und der Schweiz sind bereits für den diesjährigen Aktionstag geplant, stellvertretend seien hier einige Highlights genannt:

Bremen: Lagerbegehung in einem Hochregallager von Tchibo und BLG Logistics Berlin: Vorstellung des Berufsbilds „Fachkraft für Hafenlogistik“ durch die BEHALA - Berliner Hafen- und Lagerhausgesellschaft mbH Dortmund: Betriebsführung in einem Umschlaglager der Dachser Erfurt: Einblicke in das Fulfillmentcenter der Media Markt Saturn-Gruppe Hof: Führung durch das Containerterminal und seine Krananlage von Contargo Combitrac Frankfurt am Main: Hinter den Kulissen von Lufthansa Cargo am Frankfurter Flughafen Lahr/Schwarzwald: Besichtigung des Zalando-Logistikzentrums

Darüber hinaus bietet das Veranstaltungsprogramm viele weitere Webinare, Besichtigungen, Workshops, Fachvorträge, Berufsinformationsveranstaltungen, Staplerparcours, einen Escape-Room der Logistik und mehr. Unternehmen, Organisationen und Institute aus der Logistik können ihre Veranstaltungen bis zum 18. April kostenlos auf der Website eintragen.

Mehr Aufmerksamkeit für die Logistik

Mit mehr als 3,3 Millionen Arbeitskräften und einem Umsatz von über 327 Milliarden Euro im Jahr 2023 stellt die Logistik nach dem Handel und der Automobilindustrie den drittgrößten Wirtschaftsbereich Deutschlands dar. Ihre Aufgabe – die Planung, Steuerung, Koordination, Durchführung und Kontrolle von Güter- und Informationsflüssen – ist nicht nur unternehmens-, sondern auch branchenübergreifend. Entsprechend vielfältig ist ihr Berufsangebot: Die Logistik beschäftigt Arbeitskräfte auf allen Qualifikationsstufen und in jeglichen Fachrichtungen. Die Tätigkeiten sind sinnstiftend und systemrelevant, denn ohne sie funktionieren weder Wirtschaft noch Gesellschaft. Diese Relevanz und Vielfalt möchte der Tag der Logistik im öffentlichen Bewusstsein verankern und dem Wirtschaftsbereich die Aufmerksamkeit verschaffen, die er verdient.

Gleichzeitig begegnet der Tag der Logistik dem Fachkräftemangel. Studien des Logistikverbands DSLV und der Initiative „Die Wirtschaftsmacher“ zeigen, dass Nachwuchskräfte auf sämtlichen Qualifikationsebenen sowie in allen Bereichen der Logistik gesucht werden. Insbesondere Berufskraftfahrende und Lagerlogistiker, aber auch Kaufleute, IT-Fachkräfte und Auszubildende fehlen den Betrieben - Tendenz steigend. Am Tag der Logistik können Unternehmen ihr Berufsangebot vorstellen, und Logistikinteressierte können sich auf den Veranstaltungen über Karrieremöglichkeiten informieren. So stärkt der Aktionstag den gesamten Wirtschaftsbereich.


Der Tag der Logistik findet jährlich am dritten Donnerstag im April statt und wurde im Jahr 2008 von der Bundesvereinigung Logistik (BVL) initiiert. Die Ausrichtung des europaweiten Aktionstages liegt seit Herbst 2021 bei den beiden auf Logistikkommunikation spezialisierten Agenturen mainblick, Frankfurt, und teamtosse, München. Die BVL, die Initiative „Die Wirtschaftsmacher“ sowie viele weitere Initiativen und Verbände unterstützen den Aktionstag als ideelle Partner. Unternehmen, Institute und Organisationen können den Tag der Logistik als Partner unterstützen. Gegen einen finanziellen Beitrag erhalten sie ein umfassendes Leistungspaket für maximale Sichtbarkeit im Umfeld des Aktionstages und werden in sämtliche Kommunikationsaktivitäten eingebunden.

Die Website www.tag-der-logistik.de sowie die verknüpften Social-Media-Kanäle fungieren als zentrale Kommunikationskanäle für die breite Öffentlichkeit. Die teilnehmenden Unternehmen tragen ihre Veranstaltungen und weitere Informationen dort selbst kostenfrei ein. Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist ebenfalls kostenlos. So bietet der Tag der Logistik Chancen für alle – Unternehmen sorgen für mehr Akzeptanz bei Nachbarschaft, Medien und Politik, stärken Kundenkontakte sowie Kontakte zu den Mitarbeitenden und können potenzielle neue Mitarbeitende ansprechen.

Teilnehmende erhalten interessante Einblicke in die logistischen Abläufe und die vielfältigen Funktionen und Prozesse, die sie im täglichen Leben durch ihr Kauf- bzw. Konsumverhalten auslösen. Und sie sehen, welche vielfältigen Berufschancen sich innerhalb der Logistik für eine Spannbreite von Hochqualifizierten, etwa IT-Spezialisten, bis hin zu Berufseinsteigern und Ungelernten bieten.



-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.