Auch Azubis stehen für Schäden grade

Im aktuellen Fall hatte ein Lehrling ein Metallteil geworfen und jemanden verletzt
© Foto: picture-alliance/dpa/Uwe Anspach

Kein Pardon für Azubis in Bezug auf Schmerzensgeld- und Schadenersatzansprüche: Lehrlinge können wegen ihres geringen Alters nicht mit Sonderregelungen rechnen, wenn sie durch ihr Verhalten Kollegen geschädigt haben. Das entschied das Bundesarbeitsgericht in Erfurt.


Datum:
17.06.2015
Autor:
Redaktion TRUCKER

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Auszubildende würden ohne Rücksicht auf ihr Alter nach den gleichen Regeln wie andere Arbeitnehmer haften, entschieden die höchsten deutschen Arbeitsrichter in einem Fall aus Hessen. In einem Kfz-Betrieb mit Werkstatt hatte ein Auszubildender einem anderen ohne Vorwarnung ein Metallteil zugeworfen und ihn damit am Auge getroffen.

Die Bundesrichter bestätigten ein Urteil des hessischen Landesarbeitsgerichts von August 2013, nach dem der Lehrling beim Werfen des Metallteils schuldhaft gehandelt hat. Er muss ein Schmerzensgeld von 25.000 Euro zahlen.

Bundesarbeitsgericht
Urteil vom 19.03.2015
Aktenzeichen: 8 AZR 67/14

HASHTAG


#Arbeitsrecht

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.