Tempoverstoß: Ortskenntnis spielt keine Rolle

Ein Tempo-30-Schild wurde vom Fahrer übersehen
© Foto: Picture Alliance/McPhoto

Allein der Umstand, dass ein KFZ-Fahrer sich in einem Ort auskennt, rechtfertigt nicht den Schluss, dass er vorsätzlich zu schnell fährt.


Datum:
04.06.2014
Autor:
Redaktion TRUCKER

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Das Amtsgericht hatte wegen eines Tempoverstoßes eine Geldbuße von 640 Euro verhängt, wobei diese aufgrund eines Absehens vom Fahrverbot erhöht worden war. Es argumentierte, dass der Fahrer in dem betreffenden Ort wohnhaft war und sich mit den örtlichen Gegebenheiten auskannte. Zudem sei das Verkehrsschild mit "Tempo 30" gut sichtbar gewesen.

Diese Rückschlüsse sind unzulässig. Dass jemand in dem Ort wohnt, bedeutet nicht automatisch, dass er sich mit allen Beschränkungen auskennt. Ortskenntnis reicht nicht, um anzunehmen, dass jemand bewusst, um schneller irgendwo anzukommen, die Begrenzung missachtet hat. Auch ein gut sichtbares Schild bedeutet nicht, dass es auf jeden Fall vom Verkehrsteilnehmer wahrgenommen wird. Dies gilt umso mehr, als die konkreten örtlichen Gegebenheiten nicht darauf schließen ließen, dass dort eine Beschränkung sein könnte.

Oberlandesgericht Dresden
Beschluss vom 9.7.2013
Aktenzeichen OLG 24 Ss 427/13 (B)

HASHTAG


#Verkehrsrecht

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.