Unfallvideo darf auf YouTube bleiben

Unfall-Videos dürfen auf YouTube verbreitet werden, wenn das öffentliche Informationsinteresse überwiegt
© Foto: picture alliance/ZB/Britta Pedersen

Das öffentliche Informationsinteresse kann eine identifizierende Berichterstattung über einen Verkehrsunfall mit fahrlässiger Tötung durch auf YouTube hochgeladene Videos rechtfertigen.


Datum:
26.03.2014
Autor:
Redaktion TRUCKER

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Im Berufungsverfahren ging es um einen Deutschen, der in Russland mit seinem Dienstwagen einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht hatte. Zwei junge Männer waren dabei ums Leben gekommen. Wegen seines Diplomatenstatus musste sich der Fahrer nicht in Russland, sondern in Deutschland verantworten; er wurde aufgrund der Schwere des fahrlässig verursachten Unfalls zu einer hohen Freiheitsstrafe auf Bewährung sowie einer Geldstrafe verurteilt.

Kurz darauf waren auf YouTube Videos von dem Geschehen unter Nennung realer Namen zu sehen. Der Betroffene wurde hier unzweifelhaft als unverantwortlicher Verkehrsteilnehmer gezeigt. Durch die Veröffentlichung sah der Mann seine Persönlichkeitsrechte verletzt, und verlangte vom Betreiber gerichtlich die Löschung des Beitrags.

Das OLG Hamm entschied nun, ob die verletzte Sozialsphäre des Mannes oder das öffentliche Informationsinteresse überwiegt. Es wies die Berufung des Mannes zurück; die Videos müssen nicht gelöscht werden. Unter anderem berücksichtigte das Gericht, dass der Mann inzwischen seinen Namen geändert hat und dass eine Google-Recherche keine umfangreiche Berichterstattung mit Breitenwirkung über ihn erbrachte.

Oberlandesgericht Hamm
Beschlüsse vom 7.8.2013 und 23.9.2013
Aktenzeichen 3 U 71/13

HASHTAG


#Unfall

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.