Weiße Weste nach Neuerteilung der Fahrerlaubnis

Geblitzt: Doch statt mit einem Punkt war das Konto des Klägers mit 13 Punkten belastet
© Foto: picture alliance/ZB/Patrick Pleul

Wer nach einer Neuerteilung der Fahrerlaubnis weitere Verstöße begeht, startet nicht mit einem vorbelasteten Punktekonto.


Datum:
23.07.2014
Autor:
Redaktion TRUCKER

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Ein LKW-Fahrer hatte seinen Führerschein nach Erreichen von 18 Punkten verloren. Danach wurde er mehrmals beim Fahren ohne Fahrerlaubnis erwischt und dafür rechtskräftig verurteilt und bestraft. Nach einer medizinisch-psychologischen Untersuchung (MPU) erhielt er aufgrund des positiven Gutachtens seinen Führerschein später wieder zurück.

Wieder fuhr der Mann zu schnell und handelte sich damit einen Punkt ein. Die Quittung: eine Verwarnung mit Gebührenbescheid über 21 Euro wegen des Punktestands von insgesamt nun 13 Punkten. Dagegen legte er Widerspruch ein: Seiner Meinung nach habe er lediglich einen Punkt, denn mit der Neuerteilung seiner Fahrerlaubnis seien alle vorherigen Punkte gelöscht worden. Die Behörde war gegenteiliger Ansicht: Das Fahren ohne Schein hatte er nach Entzug der Fahrerlaubnis begangen. Die Punkte für diese Straftaten seien damit nicht gelöscht worden.

Das Verwaltungsgericht Karlsruhe gab nun dem Kläger recht. "Der Gesetzgeber gewährt bewusst eine Löschung aller Punkte, wenn das MPU-Gutachten Einsicht feststellt und eine günstige Entwicklung prognostiziert", erklärt Jetta Kasper von der Anwaltshotline.

Verwaltungsgericht Karlsruhe
Urteil vom 2.12.2013, AZ 4 K 971/12

HASHTAG


#Verwaltungsrecht

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.