Volvo FMX: Allrad in 0,5 Sekunden

Manuell sperrbare Differenziale bleiben dem FMX erhalten
© Foto: Volvo Trucks

Als Weltneuheit im Straßen-Lkw-Bereich feiert Volvo sein neues Allradsystem für den FMX.


Datum:
02.08.2015
Autor:
Redaktion TRUCKER

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Das adaptierten die Schweden allerdings von ihren schweren Dumpern. Radgeschwindigkeitssensoren überwachen die Hinterräder. Verlieren diese im Gelände den Halt, schaltet sich die Vorderachse automatisch zu - laut Volvo innerhalb einer halben Sekunde. Vorteil: Der Allrad ist nur dann aktiv, wenn er tatsächlich benötigt wird, wodurch Dieselverbrauch und Verschleiß sinken und der FMX länger seine Wendigkeit behält. Zusätzlich muss sich der Fahrer nur noch ums Gas geben und Lenken kümmern. Sobald die Hinterräder wieder genügend Traktion finden, schaltet sich die Vorderachse umgehend ab. Das System wird ab sofort serienmäßig bei den 4x4-, 6x6- und 8x6-FMX verbaut.

HASHTAG


#Volvo

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.