-- Anzeige --

Ein Viertel der Güterverkehrsleistung 2020 entfallen auf Eisenbahn und Binnenschifffahrt

Drei Viertel (74,6 %) der Beförderungsleistung im Güterverkehr wurden im Jahr 2020 auf der Straße erbracht – 1,1 Prozentpunkte mehr als 2019
© Foto: Port of Kiel

Der Marktanteil der Eisenbahn sinkt gegenüber 2019 um 0,7 Prozentpunkte auf 18,3 Prozent; Auf die Binnenschifffahrt entfielen 7,1 Prozent der Beförderungsleistung.


Datum:
05.04.2022
Autor:
Stefanie Schuhmacher
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Wiesbaden. Die Güterverkehrsleistung der drei Landverkehrsträger Lkw, Eisenbahn und Binnenschifffahrt ist im durch die Corona-Pandemie geprägten Jahr 2020 gegenüber 2019 um 3,7 Prozent (%) auf 653,5 Milliarden Tonnenkilometer gesunken. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, entfiel 2020 rund ein Viertel (25,4 %) der Güterverkehrsleistung auf die Verkehrsmittel Eisenbahn (18,3 %) und Binnenschiff (7,1 %). Per Lkw wurden rund drei Viertel (74,6 %) der Güterverkehrsleistung erbracht, nämlich etwa 487,4 Milliarden Tonnenkilometer.

Corona traf die Verkehrsträger unterschiedlich stark

Die Corona-Krise hat die Verkehrsträger unterschiedlich getroffen. Mit einem Minus von 2,3 % fiel der Rückgang der Güterverkehrsleistung 2020 gegenüber dem Vor-Corona-Jahr 2019 auf der Straße im Vergleich zur Schiene (-7,3 %) und zur Binnenschifffahrt (-9,0 %) relativ moderat aus.

Im langfristigen Vergleich mit dem Jahr 2005 lag die jährliche Güterverkehrsleistung der drei Landverkehrsträger im Vor-Corona-Jahr 2019 um rund ein Fünftel (20,7 %) höher. Dabei erzielten die Eisenbahn mit +35,4 % und der Lkw-Verkehr mit +23,8 % überdurchschnittliche Zugewinne, während für die Binnenschifffahrt ein Rückgang der jährlichen Güterverkehrsleistung von 20,5 % zu verzeichnen war.

Anteile der Verkehrsträger am Güterverkehr haben sich seit 2005 kontinuierlich zugunsten der Straße entwickelt

Die Ziele der Bundesregierung sehen eine Verlagerung des Güterverkehrs von der Straße auf die umweltfreundlicheren Verkehrsträger Schiene und Binnenschifffahrt vor. Die bisherige Entwicklung des "Modal Split", also des Anteils der einzelnen Landverkehrsträger an der gesamten Beförderungsleistung, zeigt seit dem Jahr 2005 wachsende Marktanteile für die Straße und die Schiene bei einem Rückgang des Anteils der Binnenschifffahrt. Lag der Anteil der Straße 2005 noch bei 71,6 %, so ist er seitdem um 3 Prozentpunkte gewachsen auf 74,6 % im Jahr 2020. Im selben Zeitraum konnte die Schiene ihren Marktanteil um 1,3 Prozentpunkte auf 18,3 % moderat erhöhen, während der Anteil der Binnenschifffahrt von 11,4 % im Jahr 2005 auf 7,1 % im Jahr 2020 deutlich zurückgegangen ist. (ste)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.